23.08.2019 07:00 |

Trick mit Kreditkarte

Wirtin warnt vor Betrüger: „Er will nur euer Geld“

Monika Klug, resolute Gastwirtin in Edelschrott, geriet ins Visier eines gerissenen Betrügers, doch am Ende war der Kriminelle der Dumme. Nun möchte die Weststeirerin alle ihre Berufskollegen vor den miesen Tricks der Täter warnen, die mit gestohlenen Kreditkarten zahlen. Der „Krone“ erzählt sie ihren Fall in allen Details.

Krone: Wie hat alles begonnen?
Monika Klug: Am 10. Juli habe ich ein Email bekommen. Der Absender war, glaube ich, dem Namen nach ein Türke. Er hat für seine drei Kinder einen Urlaub vom 19. August bis zum 4. September gebucht. Als Sicherheitsleistung hat er mir Kopien des Reisepasses und einer Visa-Karte geschickt. Die war aber nicht gültig.

Und dann?
Er hat mir erneut geschrieben und mir - laut seinen Angaben - die Daten der Kreditkarte seiner Ehefrau durchgegeben. Mit dieser Karte hat’s geklappt, und ich habe die Kosten für 16 Tage Aufenthalt inklusive Frühstück und Ortstaxe, insgesamt 1808 Euro, abgebucht. Zu diesem Aufenthalt sollte es nie kommen . . .

Warum?
Am 13. Juli habe ich erneut ein Mail bekommen. Diesmal hat sich der Mann entschuldigt und gemeint, dass seine drei Kinder nur drei Tage bleiben könnten. Die Kosten für die 13 Tage möge ich zurückerstatten, allerdings auf ein Bankkonto, damit die Kinder über das Geld verfügen könnten.

Wie haben Sie reagiert?
Instinktiv richtig! Ich habe die Kosten für drei Tage, 339 Euro, zurück behalten und dem Mann geschrieben, dass ich den Rest auf die Kreditkarte zurückgebucht habe. Daraufhin habe ich mehrere Mails bekommen, denn meine Vorgangsweise war diesem Menschen gar nicht recht. Er hat mir einen IBAN geschickt, ich hab’ den aber ignoriert.

Wie ging es weiter?
Na ja, am 20. August hab’ ich von Paylife ein Mail bekommen, dass ich Geld von einer gestohlenen Kreditkarte abgebucht hätte. 339 Euro wären noch ausständig. Ich hab’ den Betrag bezahlt und somit, abgesehen von der verlorenen Zeit, keinen Schaden gehabt. Hätte ich den Betrag aufs Bankkonto gezahlt, wäre ich heute um 3277 Euro ärmer.

So aber ist alles gut.
Ja, aber der Betrüger macht weiter. Jetzt möchte ich alle Berufskollegen vor diesem Betrüger warnen!

Manfred Niederl
Manfred Niederl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 17°
wolkig
9° / 16°
stark bewölkt
11° / 17°
wolkig
9° / 16°
wolkig
5° / 14°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter