22.08.2019 11:15 |

Über Zaun geklettert

Sieben Schubhäftlinge bei Fluchtversuch gefasst

Eine Gruppe von Schubhäftlingen versuchte, Mittwochnacht aus dem Anhaltezentrum in Vordernberg in der Steiermark zu flüchten. Polizisten konnten die Flucht verhindern. Einer der Gefassten wurde bei dem Fluchtversuch schwer verletzt.

Kurz vor 21 Uhr rissen die in einer Wohngruppe untergebrachten sieben Schubhäftlinge aus Afghanistan ein im Erdgeschoß befindliches Fenster aus dem Fensterstock und gelangten so in den Außenbereich der Einrichtung. Dort versuchten sie, den Innenzaun zu überklettern, wobei Alarm ausgelöst wurde.

22-Jähriger von Zaun gestürzt
Die alarmierten Beamten erwischten die Männer zum Teil auf dem Zaun, wobei einer der Männer bereits das obere Ende erreicht hatte und beim Ergreifen der Drahtrolle abrutschte. Der 22-Jährige stürzte aus einer Höhe von rund fünf Metern zu Boden, wobei er schwer verletzt wurde. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung durch Beamte vom Notarzt ins LKH Graz eingeliefert und ist außer Lebensgefahr.

Ein 21-Jähriger sowie ein 28-Jähriger erlitten durch das Klettern am Zaun geringfügige Verletzungen an den Händen und wurden vor Ort medizinisch betreut. Keinem der Schubhäftlinge gelang der Ausbruch. Sie konnten ohne Widerstand wieder in Verwahrung genommen werden und werden angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen