13.08.2019 06:58 |

Einweisung in Anstalt

Bombendrohung: „Das Lokal fliegt in die Luft!“

„Es tut mir leid, ich bitte um Entschuldigung!“ – Diese einsichtigen Worte stammen von einem Grazer (51), der im März damit drohte, ein beliebtes Lokal in die Luft zu sprengen. Auch seine Nachbarin versetzte er mit einem Hammer in Todesangst.

„Seit 20 Jahren bin ich schon manisch-depressiv“, beginnt der Grazer, der offenbar gut auf die Medikamente anspricht, seine Einvernahme vor Richterin Elisabeth Juschitz, die den Schöffensenat am Straflandesgericht führt. Lange Zeit ging es dem gelernten Fotografen gut damit. Bis er plötzlich seine Medikamente absetzte. „Weil ich im Internet gelesen habe, dass sie tödlich sein können. Dr. Google zu glauben, war natürlich nicht gescheit.“

Notruf von Telefonzelle aus abgesetzt
In der Tat, denn im März diesen Jahres wurde er aus einem beliebten Grazer Lokal geschmissen. Die Leute hätten ihn dort beschimpft. Das ließ der Mann in seiner Manie nicht auf sich sitzen, ging in eine Telefonzelle am Geidorfplatz und wählte den Notruf: „In einer Stunde fliegt das Lokal in die Luft!“ Die Folge war ein großangelegter Polizeieinsatz.

Vor Nachbarin mit Hammer ausgeholt
Auch seine Nachbarin, eine Studentin, machte unangenehme Bekanntschaft mit dem 51-Jährigen: Sie soll ihn immer wieder angezeigt haben, weil er stundenlang laute Musik spielte, in der Wohnung herumbrüllte und trotz mehrmaliger Bitten nicht zurückdrehte. Ebenso im März dieses Jahres bezichtigte er die Frau des Einbruchs in seine Wohnung, holte vor ihr mit einem Hammer aus und schrie: „Ich erschlage dich und den Hund noch dazu!“ Dann drosch er mit dem Werkzeug auf ihre Wohnungstüre ein. „Die Wortwahl ist zwar nicht die meine, aber es kann durchaus sein, dass das so passiert ist“, gibt er reumütig zu.

Der psychiatrische Sachverständige Manfred Walzl schlug eine Unterbringung in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher vor, der stimmte auch der Schöffensenat (nicht rechtskräftig) zu. Auch der Betroffene weiß: „Ja, ich muss behandelt werden!“

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stichopfer im Spital
Messerattacke nach Lokalbesuch in Bregenz
Vorarlberg
Premier League
Kapitän über Hasenhüttl: Manchmal zum Durchdrehen
Fußball International
Brügge im Hinterkopf
Rapid für LASK nur eine „gute Vorbereitung“
Fußball National
krone.at-Gewinnspiel
Genialer Hallenkicker: Heber - Heber - Traumtor!
Video Fußball
OÖ Juniors voran
13 Treffer! Unglaubliches Torspektakel in Liga 2
Fußball National
Wundversorgung
Verletzungen richtig behandeln
Gesund & Fit
Steiermark Wetter
19° / 24°
Gewitter
17° / 25°
Gewitter
18° / 24°
Gewitter
18° / 29°
stark bewölkt
16° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter