Neue Wege

Einfamilienhaus-Spezialist ging unter Bauträger

Die Grundstückspreise steigen; Häuslbauer packen seltener bei Baustellen mit an - das sind nur zwei Gründe, die den Traum vom eigenen Haus immer teurer machen. Christian Wimberger will dem entgegenwirken: Mit einer eigenen Immobilien-Firma ging der Lasberger unter die Bauträger.

In Traun entstehen ab Herbst zwei Häuser mit je drei Wohneinheiten und ein mehrgeschoßiges Gebäude. In Pucking sind fünf Einfamilienhäuser geplant. In Perg stehen unter anderem 13 Einfamilienhäuser in der Auslage. Kaum zu stoppen sind Christian Wimberger und sein Bereichsleiter Marcus Engleder, wenn sie über die anstehenden Projekte von Wimberger Immobilien sprechen. „Die Entwicklung stimmt“, sagt Wimberger, der im Jahr 2017 die Firma gründete, die von Linz aus als Projektentwickler und Bauträger fungiert.

Die Preisspirale durchbrechen
„Wir haben davor viele wegschicken müssen, weil es sich für die Paare und Familien einfach rechnerisch nicht ausgegangen ist, ihren Wohntraum zu erfüllen“, sagt Wimberger, dessen Name untrennbar mit Einfamilienhäusern verbunden ist.

Erstes Projekt in Wels fast fertig
Mit der Immobiliensparte übernimmt die von Lasberg aus agierende Gruppe nun den Ankauf von größeren Grundstücken von Gemeinden, kümmert sich um die Umwidmung und kommt dann mit Ideen auf Kunden zu. Das erste Projekt war in Wels gestartet worden, wo 18 Doppelhaushälften entstehen. Derzeit läuft die letzte Bauetappe. „Wir waren vor Baubeginn ausverkauft“, so Wimberger.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter