23.07.2019 08:00 |

Start beim „Dirtrun“:

Der heiße Kampf gegen den Erzberg

Der „Dirtrun“ auf die Eiserne Pyramide ist nichts für Weicheier – „Krone“-Ferienreporter berichtet. 1121 Sportler wagten das Abenteuer, quälten sich bei Hitze und robbten durch den Schlamm.

Frühmorgens ging’s für mich, den Ferialpraktikanten der „Steirerkrone“, Richtung Erzberg: Daniel Jakl, 16 Jahre, Startnummer 814! Beim gemeinschaftlichen Aufwärmen stieg die Nervosität sekündlich: Was wird da alles auf mich zukommen?

10.30 Uhr: Start, mit 59 anderen „Verrückten“. Ein Teilnehmer sagte mir, er bereite sich seit Dezember auf diesen Lauf vor. Das war auch nicht gerade beruhigend für meine Nerven. Meine Vorbereitung? Ich bin Fußballer, das war’s.

Erstes Hindernis nach wenigen Metern: Rauf auf den Hauly, am anderen Ende wieder runter – als Zweiter, na geht doch. Hindernis zwei: „Lido di Palmer“, 90 Meter robben. Sauanstrengend. 38 Hindernisse kommen noch. 38!

Darunter: Lkw-Reifen raufziehen, eine 180-Meter-Strecke mit 92 Höhenmetern und bis zu 97 Prozent Steigung, durch Röhren krabbeln, Gequäle durch Schlammteiche. Ständig geht’s rauf und runter, die Hitze kam als Gegner dazu.

Plötzlich liegt ein Mann am Boden, mit Krämpfen in beiden Beinen. Na klar: Dem muss ich helfen. Jeder hilft hier jedem, das hab’ ich schon mitbekommen. Auch ich sage danke – sonst wäre ich aus einem Becken nie mehr rausgekommen. Mit jedem Meter laufen, mit jedem Hindernis lässt die Kraft nach. Aufgeben? Nie!

Nach 1:21:59,2 Stunden komme ich tatsächlich ins Ziel. Voller Dreck, Schweiß und völlig ausgepumpt. Da klopft mir Marco aus Judenburg, mit dem ich einige Zeit gemeinsam unterwegs war, auf die Schulter: „Gut gelaufen, Junge!“ Auf die Finisher-Medaille bin ich echt stolz. Und Rang 80 unter den 1121 Startern ist ja auch nicht schlecht. Ich habe den Erzberg bezwungen!

Daniel Jakl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen