09.07.2019 06:00 |

Golf

Bernard Neumayer auf den Spuren des Tigers

Der Radstädter Golf-Profi Bernard Neumayer hat sich für das Challenge Tour-Heimturnier im niederösterreichischen Adamstal (18. bis 21. Juli) viel vorgenommen. Aus diesem Grund hat er jetzt eine ganz besondere Trainingseinheit eingelegt und begab sich in den USA auf die Spuren von Superstar Tiger Woods.

Mike Adams gilt als einer der weltbesten Golftrainer. Sein Spitzname: „Swing Doctor“. Der US-Amerikaner hatte zuletzt Superstar Tiger Woods auf dem Weg zu seinem Comeback in die Weltspitze unterstützt. „Normalerweise wartet man ein Jahr darauf, dass man bei ihm einen Termin bekommt“, sagt Bernard Neumayer. Der Radstädter hatte Glück und kam relativ kurzfristig zu einem viertägigen Trainingsblock beim Golf-Guru.

„Ich habe Mike vor zwei Jahren kennengelernt und jetzt hat sich die Chance aufgetan, dass ich zu ihm nach New Jersey fliege“, verrät der 28-Jährige. „Ich weiß, dass mein Spiel konstanter werden muss. Da ich das Gefühl hatte, dass dies nicht nur über die mentale Schiene funktionieren kann, habe ich mich für die Zusammenarbeit mit Mike entschieden.“

Also jettete Neumayer vergangene Woche kurzfristig in die USA, wo Adams im Bundesstaat New Jersey im Fiddler‘s Elbow Country Club sein Trainingszentrum hat. „Wahnsinn welche Möglichkeiten er dort hat“, schwärmt Neumayer. „Mike hat in seiner Karriere schon 35.000 Golfschwünge analysiert, geht komplett individuell auf jeden Spieler ein.“ Im Falle von Neumayer mit schnellem Erfolg. „Meine Schlägerkopfgeschwindigkeit hat sich in den Tagen von 178 auf annähernd 200 km/h gesteigert.“

Adams hatte schon Golf-Superstar Tiger Woods auf dem Weg zurück in die Weltspitze unter die Arme gegriffen. Mit Erfolg. Nun hofft auch Neumayer mit der Hilfe des „Swing Doctors“ zu neuen Höhenflügen ansetzen zu können.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen