07.07.2019 07:00 |

Total alarmbereit

Tour de France ‘19 besser bewacht als Donald Trump

Brüssel hat als Sitz der Europäischen Union einige Hochsicherheits-Events erlebt. Was sich dieses Wochenende in der belgischen Hauptstadt abspielt, sucht aber seinesgleichen. Rund eine Million begeisterte Rad-Fans säumen die Straßen, um den Helden der Tour de France auf die Beine sehen zu können. Die 106. Austragung der „Großen Schleife“ startet in der Metropole und sorgt vor allem bei den Verantwortlichen für die Sicherheit für Alarmbereitschaft.

Nicht weniger als 29.000 Sicherheitskräfte sind im Rahmen der Frankreich-Rundfahrt im Einsatz und sollen dafür sorgen, dass die größte Radsport-Veranstaltung der Welt ohne Zwischenfälle über die Bühne geht. Die Tour stellt damit sogar den Besuch von Donald Trump im Zuge des NATO-Gipfels in Brüssel in den Schatten.

Hilfe aus dem Ausland
Unterstützung bekommen die Organisatoren auch aus Deutschland, Spanien und den Niederlanden. Das genaue Sicherheitskonzept bleibt allerdings „Top Secret“. Klar ist nur, dass wie bei EU- oder NATO-Gipfeln Scharfschützen im Einsatz sind, Hubschrauber über der Stadt kreisen und bewaffnete Polizisten an jeder Ecke stehen.

Aus gutem Grund, denn die Tour erlebte in ihrer langen Rennhistorie schon zahlreiche Skandale:

X) Pfefferspray-Attacke: Erst im letzten Jahr protestierten Landwirte während einer Etappe und blockierten die Straße. Eingesetztes Pfefferspray traf auch einige Fahrer wie Chris Froome.

X) Leberhaken-Skandal: Legende Eddy Merckx war auf der Jagd nach Tour-Sieg sechs, als er von einem Zuschauer einen Leberhaken verpasst bekam.

X) Reißnägel-Affäre: Im Jahr 2012 verstreuten Idioten Reißnägel an einer Bergwertung. Für die Fahrer bestand Lebensgefahr! 30 Pedaleuren platzten die Reifen, einer stürzte schwer.

X) Urin-Attacke: Ein Jahr später wurde Sprint-Superstar Mark Cavendish mit Urin bespritzt. Ein Schicksal, das seinen britischen Landsmann Froome im Jahr 2015 ebenfalls ereilen sollte.

C. N., Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten