Mi, 17. Juli 2019
23.06.2019 09:20

Brand in Raffinerie

Explosion in Philadelphia von All aus registriert

Nach einer gewaltigen Explosion in der größten Raffinerie der US-Ostküste in Philadelphia stehen die Einsatzkräfte seit Tagen im Einsatz. Der Brand sei zwar unter Kontrolle, aber nahe eines Lecks in einer Gaspipeline loderten weiterhin Flammen, berichtete der TV-Sender NBC.

Die gewaltige Detonation hatte sich im Komplex des Unternehmens Philadelphia Energy Solutions ereignet. Die Explosion riss noch in mehrerern Kilometern Entfernung Menschen aus dem Schlaf. Trümmer seien in die Luft geschleudert worden und dann auf die Straßen in der Nähe der Anlage hinabgeregnet. Kurz darauf habe sich eine dichte, schwarze Wolke gebildet. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden auf dem Gelände der Raffinerie fünf Arbeiter leicht verletzt.

„Verdammt, das sieht schlimm aus“
Videos von dem Vorfall zeigen einen Feuerball, der den vollständig zu umhüllen scheint. „Verdammt, das sieht schlimm aus“, sagte der Bürgermeister der Stadt, Jim Kenney, dem Sender NBC. Kenney sprach von einer „beängstigenden“ Szenerie.

Kenney kündigte an, man werde alles daransetzen, die Anlage sicherer zu machen und dafür zu sorgen, dass sich so etwas nicht wiederhole.

Wettersatelliten zeichneten enorme Hitze auf
Die Explosion war so gewaltig, dass sie vom Weltraum aus registriert wurde, wie die Zeitung „The Philadelphia Inquirer“ berichtete. Die Infrarotkameras eines Wettersatelliten hätten die enorme Hitze aufgezeichnet.

Den Behörden zufolge konnten die Feuerwehrleute aufgrund der hohen Temperaturen noch nicht ins Innere des Komplexes vordringen und das Hauptventil schließen. Daher ströme weiterhin Gas aus, das das Feuer anfache. Auch in der Nacht auf Sonntag waren die Feuerwehrleute daher vor Ort.

Giftige Gase keine Gefahr
Die Ursache der Explosion ist bisher unbekannt. Für die Bewohner gäbe es keine Anzeichen für Gefahren durch giftige Gase, so die örtliche Gesundheitsbehörde.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Start-Pressekonferenz
Bundesliga geht mit neuen Gesichtern in die Saison
Fußball National
Trotz „Durchmischung“
9:0! Rapid im „Test-Finale“ in Volltreffer-Laune
Fußball National
Gamer-„Erdbeben“
Juventus heißt jetzt Piemonte Calcio - auf FIFA20
Fußball International
Totaler Unterschied
Neymar und Ronaldo: Superstars in eigenen Welten!
Fußball International
Flucht vor Hummels
34 Mio. €! PSG krallt sich DIESEN BVB-Verteidiger
Fußball International
Unfalldrama in Baden
Überholmanöver endet für Cabriolenker mit dem Tod
Niederösterreich
Nach Copa-Abrechnung
Lionel Messi: Sein Lachen ist zurück!
Fußball International

Newsletter