Unbeweglich wegen MS

Selma Blair ließ sich vom Sohn Haare abrasieren

Adabei
17.06.2019 08:22

Selma Blair hat sich von ihrem kleinen Sohn Arthur Saint Bleick (7) einen Kurzhaarschnitt mit dem Rasierer verpassen lassen. Es war aber keine modische, sondern eine eher traurige Aktion der Schauspielerin. Die 46-Jährige leidet nämlich an Multipler Sklerose und kann ihre Arme nicht mehr richtig über ihren Kopf heben. Was es für sie - wie sie einer Leidensgenossin auf Instagram zustimmte - sehr schwer macht, sich morgens zu frisieren. 

„Zurück zu den Wurzeln“, schrieb Blair zu einem Foto auf Instagram, das zeigt, wie ihr Sohn sich mit dem Rasierer an ihren Haaren zu schaffen macht. Trotz der traurigen Situation scheinen Mama und Sohn aber ihren Sinn für Humor nicht verloren zu haben. Denn die Schauspielerin ließ ihre Fans weiter wissen: „Mein Friseur sagt weiterhin Poloch, wann immer er kann. Ich liebe ihn.“

Blair bekam im Oktober die Diagnose Multiple Sklerose. Die unheilbare Krankheit greift das zentrale Nervensystem an und unterbricht den Informationsfluss zwischen Gehirn und Körper. 

Seither teilt sie mit der Welt auf Social Media offen ihren Kampf gegen die täglichen Symptome von MS. „Die Wahrheit ist, dass ich mich höllisch krank fühle“, erklärte sie ihren Fans im Mai. „Ich Übergebe mich nur noch und mein Sohn ist vor mir geflüchtet. Ich muss ihn irgendwie zur Schule bringen.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele