Torturen gehen weiter

Neymar nach drei Stunden Verhör: „Bin unschuldig“

Nach den Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn ist der brasilianische Fußball-Nationalspieler Neymar von der Polizei vernommen worden. Er habe die Vorwürfe zurückgewiesen und alle Fragen der Ermittler zufriedenstellend beantwortet, sagte Staatsanwältin Flávia Cristina Merlini am Donnerstag. Im Video sehen Sie Aufnahmen aus einem Hotelzimmer, die das mutmaßliche Opfer veröffentlichte.

Nach der rund dreistündigen Vernehmung sagte Neymar im Fernsehsender Globo TV: „Die Wahrheit wird früher oder später ans Licht kommen. Der einzige Wunsch, den ich habe, ist, dass das so schnell wie möglich vorübergeht.“ Eine Frau wirft Neymar vor, sie Mitte Mai in Paris in angetrunkenem Zustand und „mit Anwendung von Gewalt“ zum Sex gezwungen zu haben. Sie hat bereits ihre Aussage bei der Polizei gemacht. Neymar weist die Vorwürfe zurück.

Nach der Anzeige veröffentliche der Fußballer den Chatverlauf zwischen ihm und der Frau bei Instagram (oben im Tweet). Die Nachrichten sollten zeigen, dass das mutmaßliche Opfer auch noch nach der angeblichen Tat freundschaftliche Nachrichten mit ihm austauschte. Mit der Veröffentlichung könnte Neymar allerdings gegen das Recht auf Privatsphäre verstoßen haben. Wegen dieses Vorwurfs war er bereits von der Polizei vernommen worden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten