Foto von Flucht

Nackter Fremder trieb sich in Eselgehege herum

Skurrile Szenen haben sich vor wenigen Tagen auf einem abgelegenen Eselgehege im Wienerwald in Niederösterreich abgespielt. Die junge Besitzerin der Weide erwischte einen unbekleideten Mann, als er sich am helllichten Tag auf dem Gelände herumtrieb. Der Nackte versuchte noch zu flüchten, wurde aber rasch von der Polizei ausgeforscht.

„Ich wollte gerade meine zwei Esel besuchen. Als ich die Stalltür öffnete, sprang mir plötzlich der Nackte entgegen“, schilderte Melanie K. (Name geändert) im Gespräch mit der „Krone“. Der Mann hatte eines der Tiere an Kopf und Hinterbein angeleint und gerade mit einer mitgebrachten Semmel gefüttert. Als er dann überrascht wurde, suchte er schnell das Weite.

Eindringling verfolgt und bei Auto entdeckt
Die perplexe Besitzerin des Geheges verfolgte den Unbekannten und konnte den Flüchtenden wenig später in seinem Auto entdecken - diesmal schon leicht bekleidet. Frau K. schrieb sich schnell das Kennzeichen auf und erstattete Anzeige bei der örtlichen Polizei. Die Ermittler konnten den Verdächtigen aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung rasch ausforschen.

Den Beamten erklärte der ausländische Staatsbürger, der in der Nähe als Bauarbeiter tätig war, dass er die Tiere nur streicheln habe wollen. Der Mann wurde bei der Staatsanwaltschaft gemeldet.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

 krone.at
krone.at
Niederösterreich Wetter
3° / 4°
Regen
2° / 3°
Regen
4° / 7°
starker Regen
4° / 7°
starker Regen
1° / 2°
Schneeregen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen