29.05.2019 15:00 |

Neun Standorte

Bau-Offensive: Neue Schulen für die Stadt Wien

Wien startet das bisher größte Neubauprogramm für Schulen und Kindergärten. Das neue Paket beinhaltet neun zusätzliche Bildungscampus-Standorte. In den hochmodernen Räumen mit Kindergarten, Volksschule und Mittelschule an einem Ort werden sich jeweils rund 1200 Kinder tummeln ...

„Wir setzen den bisher größten Bau-Schwerpunkt im Bildungsbereich“, sagten Bürgermeister Michael Ludwig und Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky bei der Präsentation am Mittwoch. Sechs moderne Bildungscampus-Standorte gibt es bereits, weitere acht werden derzeit bis 2023 errichtet. Zusätzlich zu diesen 14 Orten hat Wien bis 2034 nun neun neue Bauten beschlossen.

In großen Stadtentwicklungsgebieten, wie Rothneusiedl, Seestadt oder Nordwestbahnhof, werden die Campus-Orte, welche Kindergarten, Volks- und Mittelschule vereinen, gebaut. Auch Jugendzentren und Musikschulen werden einbezogen. Dazu wurden eine neue zentrale Berufsschule in Aspern und eine neue Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogen beschlossen.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.