24.05.2019 10:59 |

Nach Aus mit Thiem

Bresnik: „Dafür halte ich mich nicht für geeignet“

Für Günter Bresnik bleibt nach dem Ende der Zusammenarbeit lediglich eine emotionale Verbundenheit mit Dominic Thiem. Begründungen für den endgültigen geschäftlichen Schlusspunkt gibt es - neben natürlich auch aufgetretenen Meinungsverschiedenheiten - mehrere. "Ich persönlich möchte nicht mitreisen als Manager. Dafür halte ich mich nicht geeignet, dafür ist mir offen gesagt auch meine Zeit zu schade“, sagt Bresnik.

„Geschäftlich ist alles auf die nächsten paar Jahre abgesichert. Da ist aus meiner Sicht nichts zu machen“, erklärte der Niederösterreicher. Sein Schützling stehe nun „so gut da wie wenig andere“, so Bresnik.

„Das ist das Letzte, was ich will“
Die Einigung ist auch mit Blick auf Alexander Zverev passiert, der mit seinem Ex-Manager sogar vor Gericht gelandet ist. „Ich will nicht, dass solche Diskussionen einen negativen Einfluss auf die sportliche Karriere hätten. Wenn man momentan das abschreckende Beispiel vom Zverev sieht, wie er sich ein halbes Jahr schon mit solchen Problemen abseits des Tennisplatzes seinen sportlichen Erfolg momentan versaut, das ist das Letzte, was ich will“, sagte Bresnik.

„Zeitmäßig taugt‘s mir nicht so“
Sein Plan ist es laut eigenen Aussagen nie gewesen, Thiem bis zum Karriere-Ende zu begleiten. Aber: „Zeitmäßig taugt es mir nicht so. Ich wollte mich bei einem Grand-Slam-Turniersieg von Dominic komplett zurückziehen. Das war für mich immer klar.“ Bresnik habe schon 2018 auf diesen Triumph gehofft. „Heuer ist die Wahrscheinlichkeit noch viel größer, wenn man sich die jüngste Vergangenheit anschaut. Das wäre für mich natürlich das Idealszenario gewesen.“ Doch mit der Entwicklung der vergangenen zwei Monate habe er nicht gerechnet. Und das Managen ist bei ihm mit dem Coachen verbunden. „In erster Linie bin ich ein Coach und erst in zweiter Linie Manager.“

Für Neo-Manager Herwig Straka ist es hingegen weit besser genutzte Zeit, meint Bresnik. „Er schlägt als Turnierdirektor, als ATP-Mitverantwortlicher und mit Dominic drei Fliegen mit einer Klappe. Für ihn ist es eine Ergänzung, er wird über den Dominic Sponsoren für sein Turnier finden.“

Auch wenn das Ende nicht so verlaufen ist, wie er sich das vorgestellt hat: Bresnik hat immer wieder betont, dass er seine Sportler zur Selbstständigkeit bringen möchte. „Ich will, dass er es sportlich zu Ende bringt und nicht 20 Meter unter dem Gipfelkreuz scheitert“, vergleicht Bresnik. Für ihn selbst sei der Aufbau das Reizvolle. „Für mich ist es nicht geil, auf dem Gipfel oben zu sein, sondern geil, dass ich selbst raufmarschiert bin. Wenn mich zwei auf der Sänfte rauftragen, hat das für mich null Befriedigung. Das Schöne ist das Erschaffen einer Sache.“

Das Erschaffen bedeutet auch, dass er keine etablierten Spieler neu übernehmen will. „Mir geht es nicht darum, mich in ein gemachtes Nest zu setzen: ich bin ein Nestbauer.“

Bresnik wieder in Paris
Nach Paris wird er dennoch reisen - mit einem alten Bekannten: Ernests Gulbis, mit dem Bresnik schon seit einiger Zeit wieder arbeitet, ist ihm irgendwie auch ein Herzensanliegen. Der Lette, einst Nummer 10 und auch French-Open-Halbfinalist 2014, war auch in einer wichtigen Phase starker Trainingspartner Thiems. “Spaß„ macht ihm aktuell auch die Arbeit mit Mira Antonitsch, der Tochter von Ex-Davis-Cup-Spieler Alexander.

„Muss nicht aufs Gipfelkreuz-Foto“
Sein Hauptprojekt war nun aber einmal Dominic Thiem. Und wenn sein Ex-Schützling nun am 9. Juni als zweiter Österreicher nach Thomas Muster ein Grand-Slam-Einzel-Turnier gewinnt? „Mir ist wichtig, dass der Gipfel erreicht wird und das derjenige, der den Gipfel besteigen soll, dann auch die letzten 100 Meter allein raufhatscht. Da muss ich nicht dabei sein, wenn das Foto am Gipfelkreuz gemacht wird.“

Wesentlich ist für Bresnik, dass er den Weg auf diesen Berg bereitet hat. „Ich habe ihn gelehrt, wie man im Schnee hatscht, wie man im sauerstoffarmen Raum geht.“ Thiem ist für den Coach, der ja nach wie vor in der Südstadt in seiner Akademie gemeinsam mit Thiems Vater Wolfgang arbeitet, ein fertiger Spieler. „Er war mein Schüler, von der Volksschule bis zum Universitätsabschluss. Der hat die Uni fast mit summa cum laude gemacht“, sagt Bresnik und fügt hinzu: „Jetzt muss er was entdecken, dabei kann ich ihm nicht helfen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Jänner 2020
Wetter Symbol
Spielplan
27.01.
28.01.
29.01.
31.01.
01.02.
02.02.
03.02.
04.02.
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
1:1
Caykur Rizespor
Malatya Bld Spor
-:-
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
19.45
Rio Ave FC
Sporting CP
22.00
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League 1
FC PAOK Thessaloniki
1:0
Volos Nps
Lamia
1:1
Asteras Tripolis
Portugal - Primeira Liga
FC Porto
21.15
Gil Vicente FC
England - Premier League
West Ham United
20.45
Liverpool FC
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
21.15
Sporting Braga
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
FC Brügge
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
FC Stade Rennes
20.45
FC Nantes
Türkei - Süper Lig
Basaksehir FK
18.00
Genclerbirligi SK
Portugal - Primeira Liga
Sl Benfica
20.00
Belenenses SAD
Rio Ave FC
22.15
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
20.00
RKC Waalwijk
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
Standard Lüttich
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
1. FC Union Berlin
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Bayer 04 Leverkusen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
FC Bayern München
FC Augsburg
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Mönchengladbach
England - Premier League
Leicester City
13.30
Chelsea FC
AFC Bournemouth
16.00
Aston Villa
Crystal Palace
16.00
Sheffield United
Liverpool FC
16.00
Southampton FC
Newcastle United
16.00
Norwich City
Watford FC
16.00
Everton FC
West Ham United
16.00
Brighton & Hove Albion
Manchester United
18.30
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
Granada CF
13.00
RCD Espanyol Barcelona
Real Madrid
16.00
Atlético Madrid
RCD Mallorca
18.30
Real Valladolid
CF Valencia
21.00
RC Celta de Vigo
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Brescia Calcio
Cagliari Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
US Sassuolo Calcio
20.45
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.30
Montpellier HSC
Dijon FCO
20.00
Stade Brestois 29
Olympique Nimes
20.00
AS Monaco
SCO Angers
20.00
Stade Reims
RC Strasbourg Alsace
20.00
LOSC Lille
SC Amiens
20.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Caykur Rizespor
15.00
Besiktas JK
Trabzonspor
18.00
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
16.30
CD Tondela
Vitoria Setubal
19.00
FC Porto
CD Santa Clara
21.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
Vitesse Arnhem
Feyenoord Rotterdam
19.45
FC Emmen
FC Twente Enschede
19.45
Sparta Rotterdam
PEC Zwolle
20.45
FC Groningen
Belgien - First Division A
KRC Genk
18.00
Royal Charleroi SC
KAS Eupen
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
St. Truidense VV
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
KAA Gent
Griechenland - Super League 1
Volos Nps
16.15
Lamia
OFI Kreta FC
16.15
AE Larissa FC
Olympiakos Piräus
18.30
AO Xanthi FC
Deutschland - Bundesliga
1. FC Köln
15.30
SC Freiburg
SC Paderborn 07
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
Burnley FC
15.00
Arsenal FC
Tottenham Hotspur
17.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
CD Leganés
12.00
Real Sociedad
SD Eibar
14.00
Real Betis Balompie
Athletic Bilbao
16.00
CF Getafe
FC Sevilla
18.30
Deportivo Alavés Sad
CF Villarreal
18.30
CA Osasuna
FC Barcelona
21.00
UD Levante
Italien - Serie A
Juventus Turin
12.30
AC Florenz
Atalanta Bergamo
15.00
Genua CFC
AC Mailand
15.00
Hellas Verona
SS Lazio Rom
15.00
Spal 2013
US Lecce
18.00
FC Turin
Udinese Calcio
20.45
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
15.00
Olympique Lyon
FC Metz
17.00
AS Saint-Étienne
FC Girondins Bordeaux
21.00
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
MKE Ankaragucu
11.30
Kasimpasa
Gaziantep FK
14.00
Sivasspor
Alanyaspor
14.00
Malatya Bld Spor
Galatasaray
17.00
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
16.00
CD das Aves
Gil Vicente FC
16.00
FC Moreirense
Sporting Braga
18.30
Sporting CP
Boavista FC
21.00
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
12.15
Heracles Almelo
Fortuna Sittard
14.30
SC Heerenveen
VVV Venlo
14.30
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
16.45
PSV Eindhoven
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
18.00
Royal Excel Mouscron
SV Zulte Waregem
20.00
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Aris Thessaloniki FC
14.00
Panionios Athen
Asteras Tripolis
16.15
Panaitolikos
Atromitos Athens
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Italien - Serie A
UC Sampdoria
20.45
SSC Neapel
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
18.00
Göztepe SK
Frankreich - Ligue 1
LOSC Lille
19.00
FC Stade Rennes
AS Monaco
19.00
SCO Angers
FC Nantes
21.05
Paris Saint-Germain
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
Yellow-Red KV Mechelen

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.