21.05.2019 10:59 |

Vor 11 Monaten

Niki in Hochform: Sein letztes krone.tv-Interview

„Ich musste die ganze Mannschaft mit einem Weckruf aufwecken“: Niki Lauda analysierte noch im Juni 2018 bei uns im Studio messerscharf die Saison und die Performance „seiner“ Silberpfeile. Danach verschlechterte sich sein Gesundheitszustand rapide. 

Im Gespräch mit krone.at-Sportchef Max Mahdalik ging es damals ums knallharte Formel-1-Business: Neue Motoren, Rennstrategien, das Kräfteverhältnis zu Red Bull. Niki Lauda in seinem Element, geplagt von Husten, aber strategisch-analytisch, wie man ihn als Rennanalyst kennengelernt hat.

„Red Bull hat das bessere Auto, aber den schwächeren Motor“, beschreibt er elf Monate vor seinem Tod die damalige Situation - eine Materie, die kaum einer besser kannte als er. 

Nur zwei Monate nach dem Gespräch sollte er sich einer schweren Lungentransplantation im Wiener AKH unterziehen. Am Montag, dem 20. Mai 2019, verstarb er schließlich im Kreis seiner engsten Familie.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.