21.05.2019 17:00 |

Vom ÖWF ausgewählt

Robert Wild aus Innsbruck wird Analog-Astronaut

Robert Wild setzt zwar nicht wirklich einen Fuß auf den Mars, doch es wird sich so anfühlen. Das Österreichische Weltraumforum (ÖWF) bildet ihn zusammen mit sieben weiteren zum Analog-Astronauten aus. Als solcher testet er Abläufe, Geräte und Ausrüstung echter Astronauten, bevor diese auf den Mars fliegen.

Sie sorgen dafür, dass bei der ersten Marslandung alles glatt läuft. Analog-Astronauten werden weltweit nur vom ÖWF ausgebildet und kürzlich gingen wieder über 100 Bewerbungen für das nächste Aufnahmeverfahren ein. Sieben, darunter nur ein einziger Österreicher, wurden für die einzigartige Ausbildung zugelassen. Einige von ihnen werden bei der nächsten Mars-Missions-Simulation im Herbst 2020 in der Negev-Wüste in Israel teilnehmen.

Umfassende Ausbildung
Der Innsbrucker Robert Wild ist 1982 geboren. Bachelor und Doktor in Physik machte er in Amerika und derzeit arbeitet er als Forscher an der Universität Innsbruck. Er hat schon zahlreiche Arbeiten publiziert, ist trainierter „Wildnis-Ersthelfer“, „Advanced Open Water Diver“ und spricht fließend Englisch. Mit seinen Qualifikationen und Spezialisierungen schaffte es der Tiroler durch das Aufnahmeverfahren. Die folgende Grundausbildung umfasst nicht nur die Steuerung der ÖWF-Raumanzug-Prototypen. Sie deckt außerdem Geologie, Planetologie, Astrobiologie, Medientraining, Stressmanagement, Notfallmedizin und ein Fitnesstraining ab.

ÖWF weltweit Vorreiter
„Ich bin stolz, dass das in Tirol ansässige ÖWF in der Analogforschung die Vorreiterrolle einnimmt und als einzige Organisation solche Fachleute ausbildet“, betont Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg. Experten verschiedenster Disziplinen bilden im ÖWF die Basis für die Forschungsarbeit. Durch die Betreuung von universitären Arbeiten und Praktika für Studenten ist das ÖWF auch ein wichtiger Wissenschafts-Bildungsträger in Österreich.

Mirjana Mihajlovic
Mirjana Mihajlovic
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
1° / 3°
Schneeregen
0° / 3°
Schneefall
-0° / 1°
starker Schneefall
0° / 3°
Schneefall
0° / 2°
Schneeregen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen