Zeltfest-Verletzung

Betrunkener (24) merkte Einstich erst nach Stunden

Einen Messerstich hat ein 24-jähriger Innviertler erst nach Stunden bemerkt. Der junge Mann dürfte bei einem Zeltfest offenbar einen Disput gehabt haben, kann sich aber nur noch schwammig daran erinnern.

Der 24-Jährige aus Waldzell hatte anlässlich eines Maibaufestes in Schildorn ein Bierzelt besucht. Dort dürfte es in der Zeit zwischen 1 und 4 Uhr früh zu einem verbalen Disput mit einem anderen Gast gekommen sein. Dabei könnte der Unbekannte dem 24-Jährigen einen Messerstich in die rechte Seite des Oberkörpers versetzt haben. Der Verletzte hat aber keine Erinnerung daran, weiß auch nicht, wie der Kontrahent ausgesehen hat.

Wunde ambulant versorgt
Nach reichlich Alkoholkonsum bemerkte der Innviertler den Einstich erst gegen 10 Uhr am Vormittag. Die Verletzung wurde im Spital ambulant versorgt. Die Fahndung nach dem Täter blieb bisher erfolglos. Die Polizei Waldzell ersucht etwaige Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 059133 4247.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).