18.05.2019 16:31 |

„Boundaries“

Lena liefert Song und Video zum X-Men-Finale!

Die beliebten X-Men rund um Professor X (James McAvoy) und seinem ewigen Freund/Feind Magneto (Michael Fassbinder) feiern mit „X-Men: Dark Phoenix“ (Kinostart: 7. Juni) nach 20 Jahren das Ende einer Kino-Ära. Das jetzt veröffentliche Video (siehe oben) zu Lena Meyer-Landruts Single „Boundaries“ ist wie schon der Song selbst von dem Mutanten-Blockbuster inspiriert - ein pop-kulturell einmaliges Cross-over!

Lena Meyer-Landrut ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands und seit vielen Jahren ein großer Fan der X-Men. Die Abenteuer der Mutanten zählen zu den langlebigsten Franchise des Marvel-Universums, das aber jetzt mit „X-Men: Dark Phoenix“ nach 20 Jahren zu seinem vorläufigen Ende kommt.

Als Lenas aktuelles Album „Only Love, L.“ auf den Markt kam, freute sie sich sehr, als Twentieth Century Fox mit einer vollkommen neuen Idee auf sie zukam: Warum nicht ein Highlight für die Fans von Lena und des Blockbusters schaffen und beide Welten zusammenbringen? So entstand die Idee, ihren Song „Boundaries“ inklusive Video zum offiziellen Kampagnensong zu machen. Der Song ist Lenas‘ Reminder und gleichzeitig die Warnung persönliche Grenzen nicht zu überschreiten.

Der Feind ist einer von ihnen
„X-Men: Dark Phoenix“ soll laut den Machern der intensivste und emotionalste aller bisherigen X-Men-Filme werden. Er ist der Höhepunkt der letzten 20 Jahre, in dem die Mutantenfamilie, die wir kennen und lieben gelernt haben, nun ihrem verheerendsten Feind gegenübersteht - einer von ihnen.

Zu den Hauptdarstellern zählen James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult, Sophie Turner, Tye Sheridan, Alexandra Shipp, Kodi Smit-McPhee, Evan Peters und Jessica Chastain, die Musik stammt von Komponist Hans Zimmer.

Kinostart von „X-Men: Dark Phoenix“: 7. Juni 2019!

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).