17.05.2019 16:26 |

„Unglaubliche Fahrt“

Video: Skater rast mit 112 km/h Bergstraße hinab

Mit zwischenzeitlich rund 112 km/h ist ein Longboarder eine Bergstraße im Schweizer Kanton Nidwalden hinuntergerast. Das Internet findet die Aktion sensationell, die Polizei zeigt sich eher weniger begeistert.

Der US-Extremsportler Josh Neuman hat das Skaten offensichtlich voll im Griff. Eine Lieblingsdisziplin scheinen dabei vor allem rasante Abfahrten über kurvenreiche Bergstraßen zu sein. Im Netz finden sich zahlreiche Videos und Bilder des Adrenalinjunkies.

Vorsichtsmaßnahmen getroffen
Doch die rasanten Fahrten sind nicht ungefährlich: „Es war eine unglaubliche Fahrt, die wir gut geplant haben“, sagte Neuman im Anschluss dem Schweizer Nachrichtenportal „20 Minuten". Ein Auto sei vorausgefahren und habe ihn über Funk über entgegenkommenden Verkehr informiert.

Polizei wenig begeistert
Auf YouTube hat das Video mittlerweile über drei Millionen Klicks. Weniger begeistert zeigt sich allerdings die Polizei: Sie stuft die Aktion als „sehr gefährlich“ ein. Geschwindigkeit und Fahrweise müsse man immer den Umständen sowie den Besonderheiten des Fortbewegungsmittels anpassen, so Dario Habermacher, stellvertrender Leiter der Verkehrspolizei Nidwalden, gegenüber dem Nachrichtenportal. Eine Strafe für den Skateboard-Raser wäre zwar möglich, sei aber laut Habermann schwer umzusetzen, da Neuman nicht in der Schweiz wohnt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter