Mi, 22. Mai 2019
15.05.2019 19:16

Mürzzuschlag

Umbau des Bahnhofs dauert bis Ende 2023

Rund 160 Millionen von den mehr als 3 Milliarden Euro, die der Semmering-Basistunnel kostet, fließen in das Westportal der knapp 27 Kilometer langen Röhre und den Bahnhofsumbau in Mürzzuschlag. Am Mittwoch luden die Österreichischen Bundesbahnen zum Auftakt der Arbeiten, die etwa viereinhalb Jahre dauern sollen.

„So eine große Investition hat es bei uns seit dem Bau der Semmeringbahn vor 150 Jahren nicht mehr gegeben“, freut sich Bürgermeister Karl Rudischer. Seit Mittwoch ist Mürzzuschlag offiziell ÖBB-Baustelle.

Mehr Parkplätze, Erhaltung des historischen Gebäudes
Neben dem neuen Tunnelportal wird der Bahnhof mit großem Aufwand erweitert: 370 Parkplätze soll es geben, Bushaltestelle und Radabstellplätze rücken direkt zum Hauptgebäude.

Dessen historische Fassade wird behutsam in den Urzustand gebracht, lobt Rudischer, im Zivilberuf Architekt. Im – dann barrierefreien – Inneren entstehen 500 Quadratmeter Geschäftsflächen. Im Norden wird eine große Wartungshalle gebaut; dazu kommt ein eigenes Gleis für einen bereitstehenden Rettungszug.

Hoffnung auf zusätzlichen Schwung für die Stadt
Bis zur Fertigstellung 2023 müssen sich die Mürzzuschlager auf gröbere Behinderungen gefasst machen. Doch der Bürgermeister wirbt für Optimismus: Abgesehen davon, dass die Baustelle viel Wertschöpfung bringe, erwarte er sich vom Tunnel ab 2026 einen Aufschwung für die Stadt, so Rudischer.

Als Beispiel für die höhere Attraktivität durch die künftig verkürzte Fahrzeit nach Wien nennt er ein junges Paar, das kürzlich in Bahnhofnähe eingezogen ist. „Er pendelt zur Arbeit nach Graz, sie nach Wien. Aber sie wollen nicht wegziehen, weil sie beide auf die Lebensqualität bei uns schwören.“

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Ronaldo-Chef?
Hammer-Gerücht: Guardiola soll neuen Klub haben!
Fußball International
Karriere wohl zu Ende
Fatal! Gewichtheber erleidet Horror-Verletzung
Sport-Mix
Neo-Minister bestätigt
Van der Bellen wird Regierung um 13 Uhr angeloben
Österreich
Razzia in elf Städten
Großeinsatz gegen irakische Rockerbande
Welt
Das Sportstudio
WAC faucht in Richtung LASK & Thiems großer Traum
Video Show Sport-Studio
Umjubelte Premiere
Hysterie um Pitt, DiCaprio und Tarantino in Cannes
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Rüde „Elvis“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Plattform „Mein Wien“
Entlaufene Haustiere per Mausklick wiederfinden
Tierecke
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ehefrau hat Krebs
Nach Herzinfarkt: Nächster Schock für Casillas
Fußball International
Steiermark Wetter
12° / 21°
einzelne Regenschauer
12° / 20°
stark bewölkt
13° / 21°
einzelne Regenschauer
13° / 16°
starker Regenschauern
10° / 13°
leichter Regen

Newsletter