Mi, 22. Mai 2019
13.05.2019 11:30

Über 60 km/h möglich

Unwetter-Warnung nach Sturmböen

Bevölkerung, Wälder und Parkanlagen meiden heißt es heute seitens der Magistratsdirektion und der Grazer Berufsfeuerwehr. Laut ZAMG-Prognose sind nämlich auch über den Vormittag hinaus heftige Sturmböen zu erwarten. Vergangene Nacht gab es bereits entwurzelte Bäume und abgebrochene Äste.

Sturmböhen haben in der Steiermark in der Nach auf Montag Feuerwehren in mehreren Regionen gefordert. Besonders im Norden von Graz kam es in der vergangenen Nacht zu zahlreichen umgestürzten Bäumen, die zu Verkehrsbehinderungen führten.

Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) bestätigt, soll es auch weiterhin stürmisch bleiben. Sturmböen von bis zu 60 km/h sind auch noch am Nachmittag möglich.

Eindringliche Warnung
Die Bevökerung wird nun von der Magistratsdirektion der Stadt Graz gewarnt, Parkanlagen und Wälder zu meiden. Auch innenstädtische Bereiche wie etwa der Stadtpark oder der Schlossberg sind betroffen. Es wird auch erinnert, Autos nicht unter Bäumen zu parken oder Gegenstände im Freien zu sichern.

Norden von Graz besonders betroffen
Wo dies nicht möglich ist, dürfen Bereiche nur mit größtmöglicher Vorsicht betreten werden. Die Sturmböen fegten besonders über die nördlichen Graze Bezirke hinweg und sorgten für Verkehrsbehinderungen. Derzeit besonders betroffen ist der Bereich der Radegrunderstraße und das Gebiet von St. Veit im Stadtbezirk Andritz.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto
Vertrag bis 2024
Dortmund holt mit Brandt weiteren Top-Verdiener
Fußball International
Steiermark Wetter
13° / 21°
bedeckt
13° / 19°
bedeckt
12° / 22°
bedeckt
14° / 15°
starker Regen
10° / 13°
leichter Regen

Newsletter