30.04.2019 07:20 |

Einen Tag vor Beginn

Mordfall Roland Krenn: Prozess abgeblasen

Es ist einer der außergewöhnlichsten Kriminalfälle Salzburgs: Der Mord an Roland Krenn im Sommer 2016. Für die Tötung des Millionärs wurden ein Musiker, ein Wirt und eine Verkäuferin im Juni 2018 schuldig gesprochen - 15, 16 und 7 Jahre Haft. Heute hätten sie wieder vor Gericht müssen. Doch da die Neuro-Psychiaterin noch mehr Zeit benötigt, wurde die Verhandlung auf unbestimmte Zeit verschoben.

Es war eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofes, die zur Prozess-Neuauflage führte: Weil für die Höchstrichter ein Aspekt, jener des Einbruchsdiebstahles nach Krenns Tod, zu ungenau thematisiert wurde. Im Detail ging es um einen „widerrechtlich erlangten Schlüssel“. Im Urteil fehlte jedoch der Bezug, wie denn der Schlüssel zu Krenns Villa in Salzburg-Aigen eben „widerrechtlich erlangt“ wurde.

Es geht nur noch um die Höhe der Strafen und die Einweisung

Deshalb Neuauflage mit acht neuen Geschworenen. Die Schuldsprüche zum Raub-Mord sind aber bestätigt und rechtskräftig. Richter Christian Hochhauser hat zudem das Faktum des Einbruchsdiebstahles bereits ausgesondert: Weil es de facto kaum Auswirkungen auf die Strafbemessung hat. Es wäre heute also nur um zwei Aspekte gegangen: die Höhe der Strafen und die Frage der Anstalts-Einweisung.

Verteidiger legte neues Privatgutachten vor

Doch Neuro-Psychiaterin Adelheid Kastner bat um eine Prozess-Verschiebung. Die Sachverständige will den Musiker Richard H. (25) neu begutachten. Im Vorjahr hatte sie ihm psychopathische Züge attestiert, die zu einer Einweisung geführt hätten. „Er ist kein Psychopath und war nie einer“, widerspricht aber Verteidiger Franz Essl, der ein neues Privatgutachten auf den Tisch legte.

Ein Termin für den Prozess ist noch offen

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)