Do, 23. Mai 2019
24.04.2019 07:55

Am 12. Mai:

Das große Radfest auf dem Spielberger Ring

Am 12. Mai erobern die Pedalritter den Red Bull Ring. Spannende und unterhaltsame Bewerbe für Profis, Hobbyfahrer und auch für die ganze Familie warten.

Beim „Steirerwadln“ der „Krone“ übernehmen die Radfahrer wieder das Kommando auf dem bekannten Red Bull Ring in Spielberg. Bei diesem Radfest kann jeder mitmachen, es ist ein großes Spektakel für die ganze Familie! Und für alle Mütter (der 12. Mai ist ja auch Muttertag) wartet die eine oder andere Überraschung!

Für das leibliche Wohl und allerbeste Stimmung wird dank unterhaltsamen Rahmenprogramms wieder gesorgt, auch ein großer Ausstellerbereich darf natürlich nicht fehlen. Im Mittelpunkt aber stehen die verschiedenen Bewerbe auf dem Red Bull Ring.

Ring wird „attackiert“
Neben dem Einzelzeitfahren, der E-Bike-Challenge und dem Ring-Radln (freies Befahren der Strecke mit dem Rad oder dem E-Bike, ohne Zeit, der Bewerb für die ganze Familie) steht beim „Steirerwadln“ die Ring-Attacke im Mittelpunkt. Bei der „Formel 1 des Radsports“ wird auf der 4,3 Kilometer langen Originalstrecke der Formel 1 gefahren, das Qualifying startet um 14 Uhr, eine Stunde haben die Teilnehmer dabei Zeit, ihre schnellste Runde auf den Asphalt zu knallen. Diese zählt dann für die Startaufstellung im Rennen.

Die Ring-Attacke selbst wird pünktlich um 15.10 Uhr gestartet – wie man es auch von der Formel 1 gewohnt ist: Die Ampel springt auf Grün, und das Rennen beginnt. 18 Runden müssen die Teilnehmer danach absolvieren, das entspricht ungefähr jener Gesamtzeit, die die Formel-1-Fahrer am Red Bull Ring für ihr Rennen benötigen. Auch Armin Assinger, Erfinder der Ring-Attacke und Schirmherr der Veranstaltung, wird wieder selbst an der Startlinie stehen.

Informationen und Anmeldungen im Internet unter www.steirerwadln.at.

Michael Jakl
Michael Jakl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bislang größter Erfolg
Illegales Glücksspiel: „Mafiöse“ Bande zerschlagen
Niederösterreich
Was kann passieren?
Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum
Österreich
Audio geht um die Welt
Tonband taucht auf! Sala wollte nicht nach Cardiff
Fußball International
„Fantastische Reise“
Kult-Torwart Kiraly beendet Karriere mit 43 Jahren
Fußball International
382.000 Euro lukriert!
Wie kommt Verein, den keiner kennt, an Spenden?
Österreich
Fans begeistert
Daniela Katzenberger zeigt sich „oben ohne“
Video Stars & Society
Das Sportstudio
Aufregung um Dabbur ++ Duo vor LASK- Engagement?
Video Show Sport-Studio
„The Dark Pictures“
„Man of Medan“: Neuer Trailer zum Horror-Game
Video Digital
Steiermark Wetter
12° / 20°
stark bewölkt
13° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 21°
einzelne Regenschauer
12° / 16°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
wolkig

Newsletter