Sa, 25. Mai 2019
20.04.2019 16:41

Bilderbuch-Wetter

Achtung: Gefahr von Sonnenbrand ist bereits hoch

Osterfeiertage wie aus dem Bilderbuch! Bei Temperaturen bis 24 Grad lässt es sich in der Steiermark schon sommerlich feiern, ausspannen und auch „Sud schinden“. Aber Vorsicht: Derzeit ist die erste Hochsaison für Sonnenbrände. Denn der Sonnenstand ist schon wie im August, das wird von vielen Steirern unterschätzt.

Nach dem Winter sind viele von uns gierig darauf, die Sonne zu genießen, den Liegestuhl in den Garten zu stellen, die erste Bräune zu holen. „Aber bitte aufpassen“, mahnt Nikolas Zimmermann vom Wetterdienst Ubimet. „Jetzt ist die erste Hochsaison für Sonnenbrände. Weil die Haut noch weiß ist und die Kraft der Sonne unterschätzt wird.“

Zudem verwechseln viele beim Einschätzen des Risikos Wärme mit Sonnenstrahlung, denken, es ist zu kühl für aufgebrannte Haut. Zimmermann: „Die Wärme hat aber gar nichts damit zu tun, der Stand der Sonne ist entscheidend. Und der ist derzeit schon wie Mitte, Ende August.“

Risiko von Hautkrebs steigt
Der UV-Index liegt bereits im Schnitt bei 6, „kann aber regional noch viel höher sein, bis 9 ansteigen“. Je höher, desto größer das Sonnenbrand- und Hautkrebsrisiko. Hautalterung wird vorangetrieben; die Augen sollen auch geschützt werden.

Angesagter Regen kommt doch nicht
Abgesehen davon können wir uns jedoch uneingeschränkt über das österliche Wetter freuen! Der zunächst für Sonntagnachmittag angesagte Regen in weiten Teilen der Steiermark sollte laut neuesten Prognosen ausbleiben oder nur kleinräumig ausfallen. „Es bleibt weitgehend trocken“, sagt Zimmermann. Mit Temperaturen bis 20 Grad - der Montag sollte noch einmal vier Grad drauflegen.

Genießen wir es! Denn in den Tagen darauf könnte der Himmel ein Adriatief beweinen. 

Christa Bluemel
Christa Bluemel

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwergewichtsboxer
BMW R18: Dagegen ist Mike Tyson schwächlich
Video Show Auto
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International
Steiermark Wetter
11° / 22°
einzelne Regenschauer
9° / 22°
wolkig
11° / 23°
einzelne Regenschauer
11° / 23°
wolkig
7° / 21°
einzelne Regenschauer

Newsletter