„Nervenkitzel“

Absprung aus luftigen Höhen: Cobra-Training im AKW

Die Eliteeinheit Cobra hat ein spektakuläres Training im AKW Zwentendorf abgehalten. Das Sonderkommando spielte zwei Szenarien durch: einen Fallschirmabsprung aus ca. 1200 Metern Höhe mit anschließender Landung auf dem Kraftwerksdach sowie eine Suchaktion nach einem Täter mit Geiseln im Inneren des Gebäudes. „Ein spannender Nervenkitzel“, berichtete Oberst Rainer Wintersteiger.

„Wir üben hier, wie es wäre, das Gebäude im Ernstfall zu übernehmen“, erklärte Wintersteiger. Die Eliteeinheit habe schon an vielen Orten trainiert, das AKW sei nun ein weiteres Highlight gewesen. „Vor allem für die Fallschirmspringer ist das Landen auf dem Kraftwerksdach eine besondere Herausforderung“, so der Oberst.

500 Sprünge sind für Spezialausbildung notwendig
Dabei gehören Fallschirmsprünge für diese Männer zum täglichen Brot. Jedes Monat gilt es vier Tage mit Fallschirmsprungübungen zu absolvieren. Denn für diese Spezialausbildung sind etwa 500 Sprünge notwendig. „Trotzdem ist jeder Sprung aufs Neue wieder ein spannender Nervenkitzel“, so Wintersteiger.

„Normalerweise öffnen wir unsere Pforten freiwillig, sodass kein gewaltsames Eindringen erforderlich ist“, schmunzelte EVN-Sprecher Stefan Zach anlässlich der actionreichen Übung. „Denn immerhin besichtigen rund 15.000 Besucher jedes Jahr das AKW Zwentendorf.“

Er freue sich, regelmäßig österreichische Einsatzeinheiten an EVN-Kraftwerksstandorten zu Gast zu haben. „Egal ob sich die Sondereinheit WEGA von einem EVN-Windrad in Japons oder das österreichische Bundesheer von unserer Staumauer in Ottenstein abseilt: Wir versuchen, unsere Anlagen zur Verfügung zu stellen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
6° / 17°
heiter
6° / 18°
wolkig
5° / 18°
heiter
7° / 20°
heiter
2° / 16°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter