30. Jahrestag

Liverpool gedenkt der Opfer von Hillsborough

Zum 30. Jahrestag der Hillsborough-Katastrophe hat die Stadt Liverpool am Montag der 96 Todesopfer des Unglücks gedacht. Auch die Spieler des FC Liverpool legten vor der Gedenktafel am Stadion Anfield einen Kranz nieder. Am 15. April 1989 waren beim Cup-Halbfinale zwischen Liverpool und Nottingham Forest in Sheffield 94 Menschen im Gedränge einer überfüllten Zuschauertribüne ums Leben gekommen.

Zwei weitere Menschen starben später an den Folgen. Die meisten Opfer waren Anhänger der „Reds“. Um 15.06 Uhr, dem Zeitpunkt, als das Cup-Spiel im Hillsborough-Stadion vor 30 Jahren abgebrochen wurde, fanden in Liverpool mehrere Schweigeminuten statt.

Der Verkehr in der Stadt wurde teilweise gestoppt, Flaggen hingen auf halbmast, und die Rathausglocke wurde 96 Mal geläutet. In der Kathedrale von Liverpool gab es einen Gedenkgottesdienst.

Der FC Liverpool öffnete am Montagnachmittag sein Stadion für Besucher, die dort in aller Stille sitzen konnten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)