Do, 18. April 2019
10.04.2019 08:36

Zwei Mio. Kristalle!

Russin verziert Lamborghini mit Glitzersteinchen

Mit dem guten alten Katzenvideo ist es heute nicht mehr getan: Wer auf Instagram Follower und Aufmerksamkeit will, der braucht schon etwas Extravagantes. Daria Radionova, russisches Model und Instagram-Star, hat dafür sogar ihren Lamborghini Aventador aufhübschen lassen. Als wäre der 313.000 Euro teure Flitzer noch nicht auffällig genug, hat sie ihn jetzt in London mit sage und schreibe zwei Millionen Swarovski-Kristallen verzieren lassen. Wenn das kein Hingucker ist ...

Teure Luxus-Schlitten, Pelze, Uhren, die wohl mehr kosten, als Otto Normalverbraucher in einem Jahr verdient - die Instagram-Welt von Daria Radionova (25) ist ohnehin schon sehr glamourös. Aber manchmal ist der 313.000-Euro-Lamborghini einfach zu langweilig - und so hieß es „Pimp my Ride“ für das russische Model: Beim Londoner Unternehmen Cars in Cloaks wurde der Super-Flitzer, der bis zu 350 km/h schnell werden kann, mit zwei Millionen Swarovski-Kristallen beklebt.

Russin lässt regelmäßig Autos „aufhübschen“
Es ist nicht das erste Mal, dass Radionova eines ihrer Autos „aufhübschen“ ließ. Ihr Lamborghini Huracan und ihr Mercedes CLS mussten ebenfalls zur Glitzer-Kur. Für den Lamborghini Aventador waren laut dem australischen Nachrichtenportal news.com 700 Arbeitsstunden nötig. Das Unternehmen bestätigte den Auftrag der Russin und meinte dazu: „Wenn Bruce Wayne (das Alter Ego von Batman, Anm.) ein Mädchen wäre, wäre das sein Auto.“

Die russische Instram-Beauty postete dazu Fotos aus London, wo sie mit ihrem „Glitzer-Lambo“ die Straßen unsicher machte. „Das Biest wurde entfesselt“, schrieb sie dazu. Dass sich die ultraleichte Karbon-Karosserie des Autos mit dem zusätzlichen Gewicht der Kristalle nun ad absurdum führt, wie ein Instragram-User meinte, dürfte Radionova egal sein. In London steht man sowieso die meiste Zeit im Stau.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wurde City betrogen?
Videobeweis-Wirbel: Schiri sah die falschen Bilder
Fußball International
Titelparty geplatzt
Paris-Coach Tuchel knöpft sich seine Versager vor
Fußball International
„Feiertag für alle“
SPÖ protestiert gegen Karfreitags-Regelung
Österreich

Newsletter