Di, 23. April 2019
08.04.2019 10:24

Experten alarmiert

Klimaseuchen gefährden die Tiere

Gesundheitsalarm um das Vieh unserer Bauern! Denn durch ungezügelten Freihandel (Tiertransporte quer durch Europa bis in ferne Kontinente) steigt die Gefahr von Tierseuchen wie der Afrikanischen Schweinepest oder der Rindertuberkulose. Auch der Klimawandel trägt zur Ausbreitung der Krankheiten im Stall bei...

„Die Gefahr von Tierseuchen steigt. Die Situation ist mittlerweile sehr ernst zu nehmen“, schlug zuletzt der Vorstandsvorsitzende der Österreichischen Hagelversicherung, Dr. Kurt Weinberger, bei einem mit 100 Experten hochkarätig besetzten Symposium in Wien Alarm. Dem Oberösterreicher macht vor allem der internationale Warentransport Sorgen: „Die Afrikanische Schweinepest breitet sich in Europa rasant aus. In Zeiten des globalen Güter- und Reiseverkehrs können Erreger innerhalb von einem Tag aus jeder Region der Erde Österreich erreichen und in den heimischen Stallungen katastrophale Schäden anrichten. Die Sauenseuche hat uns zwar bisher nicht erreicht, aber bereits aufgetretene Fälle von Rinderbrucellose und -tuberkulose machen die Bedrohung klar.“

Auch Klimawandel wirkt sich ungünstig aus
Doch auch der Klimawandel befeuert die Tierseuchengefahr auf rotweißroten Höfen. Öko-Agrarexperte Wilfried Oschischnig: „Wo es heiß wird, können sich Erreger aus wärmeren Gefilden leichter in unseren Schweinen und Kühen festsetzen.“ Die Bedrohung ist mittlerweile so groß, dass Weinberger unseren Bauern eigene Krankheitsversicherungen fürs Vieh anbietet. Inzwischen machen die grünen EU-Kandidaten Sarah Wiener und Tom Waitz für eine ökologischere Landwirtschaft mobil. Der steirische Mandatar kritisiert vor allem heftig, dass selbst Schweine, deren Fleisch später das AMA-Gütesiegel gestempelt bekommt, mit Gentechniksoja gefüttert werden.

Mark Perry & Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ist fast lächerlich“
Was ist nur mit den Fußball-Schiedsrichtern los?
Fußball National
Brand im Keller
Vier Menschen und zwei Katzen vor Feuer gerettet
Niederösterreich
„Abartiger Druck“
Schopp beklagt „Angst-Fußball“ durch Liga-Reform
Fußball National
Schüsse bei Konvoi
Türkische Hochzeitsfahrt mit Pistolen-Begleitung
Oberösterreich
Eine Frage des Stils
Phänomenal rustikal: Die moderne Landhausküche
Bauen & Wohnen

Newsletter