05.04.2019 07:25 |

„Krone“ feiert 60er

Auf unseren Fahnen: Mut, Haltung, Unabhängigkeit!

Am 11. April feiert die „Kronen Zeitung“ ihren 60. Geburtstag. So lange gibt’s die Steiermark-Ausgabe (gegründet 1972) zwar noch nicht, doch auch wir feiern mit. Und blicken aus diesem Anlass auf knapp 47 Jahre unermüdliches Bemühen zurück, Privilegien anzuprangern, Skandale aufzudecken und Positives zu erreichen.

Mut, Haltung, Unabhängigkeit - dafür stehen wir. Das schätzen unsere treuen Leser. Aus gutem Grund, denn die „Kronen Zeitung“ schreibt, „was die Steirerinnen und Steirer bewegt“ (© LH Schützenhöfer), und ist „immer am Puls der Bevölkerung“ (© LH-Stellvertreter Schickhofer).

Wie beim Natur- und Tierschutz: Bereits in den frühen 1980er-Jahren unterstützte die „Krone“ die aufkommende Grün-Bewegung und deren Kampf gegen Baumfällungen und Umweltverschmutzung und deckte steirische Müllentsorgungs-Skandale auf, die zum Himmel stanken. Auch etliche Sauereien rund um Schweineställe, Tiertransporte und -quälereien konnten wir erfolgreich abstellen.

 Dass die Politik geschlossen gegen den Atomwahnsinn auftritt, ist mit ein Verdienst der „Krone“ und ihrer Leserschaft. So werden wir nicht müde aufzuschreien, wenn die Kraftwerkslobby etwa Laufzeit-Verlängerungen ihrer Schrottreaktoren heimlich durchdrücken will.

Der Kampf gegen Privilegien und Freunderlwirtschaft ist Fixbestandteil unserer Berichterstattung. 2007 stoppte die Redaktion das „Millionengrab Museumsquadrant“: Ein Landesrat wollte sich mit Steuergeld ein „Museums-Denkmal“ errichten, musste aber dem öffentlichen Druck nachgeben. 38,5 Millionen Euro kostete das Grazer Joanneumsviertel letztlich - um zehn Millionen weniger als ursprünglich veranschlagt.

Unseren Lesern sparen helfen - das wollten wir auch, als wir wochenlang eine Abschaffung des Pflegeregresses forderten. Mit Erfolg: Die Steirer-Regierung stampfte die ungeliebte „Angehörigensteuer“ ein.

Generell ist uns Helfen wichtig: Unsere Ombudsfrau-Redaktion hat immer ein offenes Ohr für Leser-Anliegen, und mit unserer Weihnachtsaktion unterstützen wir die Ärmsten.

Auch das Thema Sicherheit wird bei uns großgeschrieben: Neben Aktionen für ein drogenfreies Graz, gegen Einbrecher oder für sichere Schulwege machten wir auch die Todesserie auf der Ennstal-Straße zum Thema. Worauf das Land ein millionenschweres Maßnahmenpaket zur Entschärfung der B 320 ankündigte.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Samstag, 25. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.