30.03.2019 09:44 |

Brenzliger Unfall

Arbeiter wird fast von Baumwipfel geschleudert

Gefährliche Situation im US-Bundesstaat Kalifornien: Als ein Waldarbeiter in luftiger Höhe dabei war, einen Baum zu fällen, ist er beinahe in die Tiefe gerissen worden: Einen Sturz aus dieser Höhe hätte der Mann wohl nicht überlebt …

Der dramatische Unfall ereignete sich vergangene Woche in der Ortschaft Philo. Der Mann war auf den hohen Nadelbaum geklettert, um von dort den Wipfel abzuschneiden. Der Arbeiter war dabei vorschriftsmäßig mit einem Seil gesichert.

Als er mit der Kettensäge den Stamm durchtrennt hatte, kippte die Baumspitze nach unten - dürfte sich jedoch verfangen haben. Als die Spitze an den Baumstamm prallte, geriet der ganze Baum gefährlich ins Wanken. Dabei wurde der Mann in mehreren Dutzend Metern Höhe herumgeschleudert. Glücklicherweise hielt das Seil der Belastung stand.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol