Fr, 19. April 2019
20.03.2019 05:55

Expertin warnt:

So gefährlich ist der Diätwahn von Sophia Vegas

Während die meisten frischgebackenen Mamis ihre ganze Zeit und Aufmerksamkeit ihrem Baby widmen, steht bei Sophie Vegas ihr eigener Körper an erster Stelle. Besonders die Taille soll so schnell wie möglich wieder auf einen Umfang von 42 Zentimeter zurückschrumpfen - am besten noch mehr. Dafür hat sie sich einen gefährlichen Abnehmplan vorgenommen. 

Die Ex-Frau von Rotlichtkönig Bert Wollersheim tut alles, um ihren persönlichen Schönheitsideal zu entsprechen. Ob es anderen gefällt oder überhaupt gesund ist, spielt für sie keine Rolle. Vor allem mit der Entfernung von vier Rippen sorgte sie für Aufregung.

Neue Strapazen für den Körper
Gesteigert wurde die nur noch mit der Schwangerschaft, von der sie gar nicht geglaubt hatte, dass sie passieren würde. Wie die Blondine jetzt auf Instagram verriet, dachte sie nämlich, dass sie aufgrund einer Krankheit gar nicht schwanger werden kann. Trotzdem kam Anfang Februar die kleine Amanda auf die Welt.

Im Netz wurde wild darüber diskutiert, wie gefährlich sich die Schwangerschaft unter diesen Umständen auf Sophie oder das Baby auswirken könnte. Scheinbar undankbar über den komplikationslosen Schwangerschaftsverlauf quält sie ihren Körper nun schon wieder.

Korsettwahn - nur vier Wochen nach der Geburt
Denn nach wie vor verfolgt sie das Ziel, die schmalste Taille der Welt zu haben. Und dabei haben die Babykilos sie natürlich etwas zurückgeworfen. Doch mit einem verrückten Plan sagte sie denen jetzt den Kampf an: eine strikte Diät ohne Kohlenhydrate und Zucker sowie das permanente Tragen eines Korsetts. Ihr aktuelles Modell hat bereits Größe XS, aber schon in zwei bis drei Wochen will sie sich wieder in die eigens angefertigten von damals quetschen.

Gynäkologin warnt
Damit lässt Sophie Vegas keinen Zweifel daran, dass sie andere Prioritäten hat als andere Neu-Mamis. Die Gynäkologin Sheila de Liz hält ihr Verhalten für unverantwortlich: „Das Tragen eines Korsetts dürfte enorm schmerzhaft sein. Nach einem Kaiserschnitt tut die Wunde gut vier Monate lang weh.“ Und die Expertin stellt klar: „Insgesamt braucht der Körper neun bis zwölf Monate, bis er ganz der alte ist.“

Dass der Kurvenstar trotzdem auf die unbequemen Taillenformer setzt, kann sogar schwerwiegende Folgen haben: „Ein Korsett vier Wochen nach der Bauch-OP zu verwenden ist gefährlich. Die Durchblutung der Wunde kann herabgesetzt werden, was zu Wundheilungsstörungen führen kann“, so Liz im Interview.

Sophie gibt sich uneinsichtig
Diese warnenden Worte werden vermutlich an Sophies Silikonbrüsten abprallen. „Es ist meine Meinung, dass sich die meisten Frauen darauf ausruhen, fett zu werden, wenn sie schwanger sind - und einfach nichts mehr machen.“ Kein Wunder, dass die Blondine einen Shitstorm nach dem nächsten kassiert. Erst kürzlich sorgte sie mit ihren Fotos aus dem romantischen Pärchenurlaub für zahlreiche Negativ-Kommentare.

„Ich bin keine Übermama!“
Und auch mit der Verweigerung, ihrer Tochter Amanda Jacqueline die Brust zu geben, eckt sie an. „Ich möchte da schon ein bisschen unabhängiger sein. Ich bin nicht nur dazu da, ein Kind in die Welt zu setzen und es dann nonstop zu stillen. Dafür gibt es auch andere Sachen. Ich bin keine Übermama!“ Zumindest beim letzten Satz dürften in ihrem Fall viele zustimmen.

Jasmin Newman
Jasmin Newman

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Acerbi verspottet
Zu provokanter Jubel: 86.000 € Strafe gegen Milan!
Fußball International
Helikopter im Einsatz
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
„Mein größter Erfolg“
So „wild“ feierte Adi Hütter das Eintracht-Wunder
Fußball International
Hier im Video
Schweiz wählt Djuricin-Hammer zum Tor des Monats
Fußball International
„Weiß es nicht besser“
Zu zutraulich: Bärenbaby droht Einschläferung
Video Viral
„Maßnahmen ungenügend“
Mithäftling getötet: Täter hortete Waffen in Zelle
Österreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International

Newsletter