14.02.2019 19:30 |

Slowenisches Dekret

Keine neuen Kraftwerke an der Mur

Großer Jubel bei den steirischen Naturschützern: Sloweniens Umweltminister Jure Leben hat Plänen für neue Kraftwerke an der Mur eine Absage erteilt. Betroffen ist der Bereich zwischen Sladki Vrh und Veržej. Nach einer zweiwöchigen Einspruchsfrist soll das entsprechende Dekret von der Regierung beschlossen werden.

Von einem „Paukenschlag für den Schutz der Mur“ schwärmte in einer ersten Reaktion WWF-Experte Arno Mohl, der voll des Lobes war: „Umweltminister Leben macht Nägel mit Köpfen!“

Bereits am 22. Jänner hatte sich Leben bei der Eröffnung des neuen Unesco-Biosphärenparks in den slowenischen Auen gegen neue Kraftwerke an der Mur ausgesprochen. „Der Fluss mit seinen Feucht- und Überschwemmungsgebieten ist einzigartig - und überdies reich an Kulturerbe“, sagte er da. Nun erließ er tatsächlich das „Dekret über die Aufhebung der Konzession“ für neue Stromerzeugungsanlagen an der Mur zwischen Sladki Vrh (gegenüber Weitersfeld) und Veržej etwa 40 Kilometer flussabwärts.

Der WWF spricht von insgesamt acht Kraftwerken, die der Konzern Draukraftwerke Maribor geplant habe. Fix betroffen ist das umstrittene Projekt in Hrastje-Mota neun Kilometer flussabwärts von Bad Radkersburg, dessen Stauzone bis zur Grenze gereicht hätte. Die Umweltprüfung für diese Anlage wurde von Leben kurzerhand gestoppt. Ob damit auch die zuletzt aufgekommenen Befürchtungen über ein mögliches Werk bei Ceršak (Zierberg) knapp oberhalb von Sladki Vrh zerstreut sind, konnte das slowenische Umweltministerium der „Steirerkrone“ vorerst nicht konkret sagen.

Die steirische Grüne Sandra Krautwaschl lobte den Schritt der Slowenen als „wirklichen Durchbruch zur Rettung der Grenzmur“. Setzt die Regierung das Dekret tatsächlich um, steht dem Fünf-Länder-Biosphärenpark „Mur-Drau-Donau“, der ab Juni 2019 auch die österreichische Seite der Grenzmur umfassen soll, nichts mehr im Weg.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Griezmann mit Doppelpack bei Barcelonas 5:2-Sieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National
Steiermark Wetter
17° / 25°
Gewitter
16° / 26°
Gewitter
18° / 26°
Gewitter
19° / 29°
einzelne Regenschauer
15° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter