Wr. Neustadt reagiert

9 Punkte für mehr Sicherheit

Drogenhandel, Überfälle, Bluttaten - zu einem Hotspot der Kriminalität ist Wiener Neustadt geworden. Trauriger Höhepunkt war der Mord an der 16-Jährigen Manuela, die „Krone“ berichtete. Bei einem Sicherheitsgipfel vereinbarten Rathaus-, Polizei- und Justizvertreter jetzt 9 Punkte, um die Gewalt einzudämmen.

„Nur gemeinsam werden wir diese Herausforderung bewältigen können.“ Einig sind sich VP-Bürgermeister Klaus Schneeberger und FP-Sicherheitstadtrat Philipp Gerstenmayer mit Vertretern von Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht in Wiener Neustadt. Zwar hat man mit den Schutzzonen bei Bahnhof, Stadt- und Esperantopark schon erste Erfolge vor allem gegen die Drogenkriminalität erzielt, aber der Mord an einer 16-Jährigen versetzte die Spirale der Gewalt erneut in Drehung. Und diese will die Stadt jetzt endgültig stoppen - mit einem 9-Punkte-Programm.

Die Eckpfeiler: Behörden werden mit Frauen- und Sozialvereinen vernetzt. Der Informationsfluss über Wegweisungen und Betretungsverbote soll effizienter laufen. Die Präsenz von Polizei und Securitypersonal um den Bahnhof wird erhöht, auch im Hinblick auf die heurige Landesausstellung, deren Zentrum - die Kasematten - in unmittelbarer Nähe des Stadtparks liegt.

Geplant sind auch Workshops zur Gewaltprävention in Mittelschulen und im Poly, zudem sollen Trends zum Thema „Urbane Sicherheit“ untersucht werden. Zuletzt wird eine Resolution an den Gesetzgeber verabschiedet. Die Forderung: verpflichtende Anti-Gewalt-Therapien nach Wegweisungen.

Christoph Weisgram/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
11° / 16°
stark bewölkt
11° / 18°
stark bewölkt
11° / 20°
stark bewölkt
12° / 20°
stark bewölkt
9° / 15°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter