Sa, 23. Februar 2019
12.02.2019 19:17

Online-Betrug:

Frau buchte Appartement, das es gar nicht gibt

Eine 55-jährige Schweizerin, die in Tirol lebt, wurde Opfer eines Online-Betruges. Im Glauben ein schönes Skiwochenende in St.Anton zu buchen überwies sie einen vierstelligen Eurobetrag. Das Appartement, in dem sie sich mit ihrer Familie entspannen wollte, gibt es aber gar nicht - und das Geld ist natürlich auch weg. 

Bereits Ende versuchte die 55-Jährige das Appartement für ein Skiwochenende zu buchen. Über eine gängige Buchungsplattform fand sie die Unterkunft und wollte diese reservieren. „Nach einem Klick wurde sie weitergeleitet und aufgefordert eine E-Mail mit einer konkreten Buchungsanfrage zu schicken“, erklärt ein Polizist auf „Krone“-Nachfrage. Die Frau kam der Auforderung nach und bekam just einen Link zugesendet, der sie wiederrum auf eine Webseite führte, die ident der Buchungsplattform war - allerdings, wie sich erst später herausstellte, eine Kopie gewesen sein dürfte. 

Über tausend Euro Schaden
Weil die Webseite aber genau gleich aussah, kamen bei der Schweizerin erst mal keine Zweifel auf. Sie führte die Buchung durch und bezahlte über 1000 Euro im Vorraus - „das Geld überwies sie auf ein italienisches Konto“, schildert der Polizist. Als sie die Buchungsplattform danach noch einmal aufrief, war die Unterkunft aber nicht mehr da. Die Frau wurde stuzig, „das Geld war da aber bereits weg“, erklärt der Polizist. Weil alles ordnungsgemäß überwiesen wurden, konnte die Bank es auch nicht mehr zurückholen. Die Frau erstatte darauf hin am Dienstag Anzeige bei der Polizei. Auf dem Schaden wird sie vermutlich aber sitzen bleiben.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht weiteres Mal Weltall
Video Wissen
80er-Kultserie
„Magnum“-Neuauflage ohne Schnauzer bald bei uns
Video Stars & Society
Ex-Rapid-Stürmer
Joelinton: Leipzig-Gerücht und 60-Mio-Angebot
Fußball International
Wer springt ein?
FIFA entzieht Peru U17-Weltmeisterschaft
Fußball International
Kilometerlanger Stau
Kleintransporter kracht auf A21 in Lkw: Ein Toter
Niederösterreich
Neue Enthüllung
Illegaler Transfer? Wirbel um Dortmund-Star Sancho
Fußball International
Deutsche Bundesliga
LIVE: Kann Hertha BSC die Bayern ärgern?
Fußball International
Vorschlag beauftragt
Sicherungshaft: Kurz unterstützt Kickls Plan
Österreich
Nach Dopingsperre
Machtdemonstration von Johaug im Skiathlon
Nordische Ski-WM
Tirol Wetter
-1° / 7°
heiter
-1° / 8°
wolkig
-4° / 4°
heiter
-1° / 7°
heiter
-2° / 7°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.