04.02.2019 12:24 |

Start für Umbau

Grazer Augarten ist nun sieben Monate Baustelle

Der Startschuss für den großen Umbau des Grazer Augartens ist gefallen - der Park wird ja zur Mur hin abgesenkt, um einen direkten Zugang zum Wasser zu schaffen. Die kommenden sieben Monaten wird der Park zur Baustelle. Ab März soll es eine Bürgerbeteiligung zur Nutzung eines Teils des Augartens geben.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Die Baustelle: Für die Fällungen, Aushubarbeiten (für Zugang zur Mur), die Neugestaltung des Uferbereichs (Promenade, neue Liegeflächen, Bänke usw.) und den neuen Radweg durch den Park sind sieben Monate Bauzeit geplant.
  • Genehmigungen: Alle Genehmigungen sind vorhanden (Baumschutz, Naturschutz, Wasserrecht usw.). „Rettet die Mur“ legt dennoch Beschwerde gegen den Baustart ein.
  • Die Fällungen: 47 Bäume mit einem Durchmesser von mehr als zwölf Zentimetern sollen höchstens gefällt werden, davon 38 im Ufer- und neun im Augartenbereich. 188 „Bäume“ mit einem Durchmesser von weniger als zwölf Zentimetern sollen ebenfalls höchstens geschlägert werden. „Mehr als diese Zahl wird sicher nicht gefällt“, heißt es im Büro von VP-Bürgermeister Siegfried Nagl. „Wenn möglich werden sogar weniger Bäume geschlägert.“ Die gefällten Bäume werden wiederaufgeforstet - bis die neuen Bäume angewachsen sind, wird es natürlich eine Weile dauern. Die Fällungen sollen in dieser Woche beginnen.
  • Bürgerbeteiligung: Im März soll für die weitere Nutzung des Augartens eine Bürgerbeteiligung starten - konkret geht es um den Fußballplatz, die Jugendsportanlage und den „Rodelhügel“. Nagl will wissen, wie die Grazer den Park nutzen wollen: Soll es mehr Sportanlagen geben oder mehr Erholungsflächen (Liegewiesen usw.)?
  • Widerstand: Die Grünen, die Kommunisten oder auch die Initiative „Rettet die Mur“ sind vehement gegen den Umbau des Augartens.
Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Coutinho-Leihgebühr
Rummenigge: „8,5 Mio. Euro ein Freundschaftspreis“
Fußball International
Nach Crash eingeklemmt
Mutter und Tochter in Wrack aus Bach gehoben
Steiermark
Bei SPÖ-Familienfest
„Ibiza-Dosenschießen“: Aktion nicht abgesprochen
Niederösterreich
Steiermark Wetter
17° / 29°
einzelne Regenschauer
18° / 31°
wolkig
17° / 29°
einzelne Regenschauer
20° / 31°
heiter
18° / 24°
leichter Regen

Newsletter