31.01.2019 17:30 |

Steirische Regisseurin

Marie Kreutzer eröffnet das Filmfestival Diagonale

Seine Uraufführung feiert Marie Kreutzers Film „Der Boden unter den Füßen“ kommende Woche auf der Berlinale, wo er im Hauptwettbewerb ins Rennen geht. Zum ersten Mal in Österreich ist er dann am 19. März zu sehen, wenn er offiziell das Filmfestival Diagonale in der List-Halle eröffnet. Am 22. 3. kommt er in die Kinos.

Es ist 18 Jahre her, dass Marie Kreutzer ihr Debüt bei der Diagonale feierte. Seitdem ist sie quasi zum Stammgast geworden. Jetzt kehrt sie mit ihrem jüngsten, unter die Haut gehenden Spielfilm zurück, der nicht nur ein brisantes Thema - unsere psychisch angeschlagene Gesellschaft - zur Sprache bringt, sondern auch mit einer fulminanten Besetzung aufwarten kann. Neben Shooting-Star Valerie Pachner sind der Grazer Kinoexport Pia Hierzegger und Mavie Hörbiger zu sehen. Der Film ist verstörend, und auf der großen Leinwand geht er richtig unter die Haut. Er ist gleichsam fürs Kino gemacht.

Vierte Saison für Höglinger udn Schernhuber
Unter der nun schon vierten Intendanz von Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber soll die Diagonale, das Festival des österreichischen Films, heuer von 19. bis 24. März ein „euphorisches Plädoyer für ein nur vermeintlich in die Jahre gekommenes Medium“ sein. Wie immer warten zahlreiche Ur- und Erstaufführungen auf das Publikum, die sich dem Wettbewerb um den besten Film, die beste Doku stellen. Und natürlich steht auch der Jahresrückblick auf dem Programm, der eine Wiederbegegnung mit großen Aufregern und wichtigen Erfolgen bringt.

In den Spezial-Reihen wird das österreichische Filmschaffen in Vergangenheit und Gegenwart erkundet. Der Blick richtet sich nach innen, aber auch nach außen. Das historische Special steht heuer unter dem Motto „Über-Bilder: Projizierte Weiblichkeit(en)“ und befasst sich mit der Frau im Film. In der Reihe „Zur Person“ dreht sich dann alles um den Ausnahmeschauspieler Hanno Pöschl. Und Ludwig Wüst steht im Mittelpunkt eines dreiteiligen Tributes inklusive einer Theaterpremiere am Schauspielhaus.

Der Trailer, der in den Kinos auf die Diagonale verweist, stammt in diesem Jahr von Johann Lurf, ihm wird traditionell im Kunsthaus eine Ausstellung gewidmet sein (ab 13. März).

Das Programm der Diagonale wird übrigens Anfang März vorgestellt. Alle Infos finden Sie hier

Michaela Reichart
Michaela Reichart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 17°
Regen
3° / 19°
leichter Regen
7° / 18°
Regen
4° / 17°
leichter Regen
3° / 14°
Schneeregen