So, 17. Februar 2019
23.01.2019 15:32

„Chaos im Netz“

So lustig ist Disneys Ausflug ins Internet

Das Internet als unterhaltsamer Film für Groß und Klein? In „Chaos im Netz“ (ab 24.1. im Kino) geht es für den Ex-Bösewicht Ralph und seine quirlige Freundin Vanellope von der staubigen Arcade-Halle in die Weiten des Internets. Disney schüttelt mit der Fortsetzung zur Videospiel-Hommage „Ralph reichts“ ein echtes Film-Highlight aus dem Handgelenk. Ein Animations-Abenteuer, das die digitale Welt mit Herz und Humor in all seinen skurrilen Facetten abbildet - und das erste und wohl lustigste „Gipfeltreffen“ wirklich ALLER Disney-Prinzessinen zeigt. Ein wirklich lustiger, berührender Film, der sehr viel über Freundschaft und unser modernes Leben im Internetzeitalter zu sagen hat. Das alles, ohne auch nur einen Augenblick lang belehrend zu wirken!

Mit „Ralph reichts“ lieferte Disney vor sechs Jahren eine witzige und überraschend kluge Hommage an die klassischen Videospiele ab. Die unvergleichliche Geschichte vom Riesen Ralph, der sein Leben als Bösewicht in einem Automatenspiel satthat, und sich entgegen aller Konventionen mit der zuckersüßen Rennfahrerin Vanellope aus einem benachbarten Arcade-Spiel anfreundet, wird jetzt in „Chaos im Netz“ fortgesetzt.

Abenteurliche Suche nach Ersatzteil
Für die beiden ungewöhnlichen Freunde beginnt ein noch größeres Abenteuer durch die Weiten des World Wide Web. Nach einem unglücklichen Unfall beim Versuch ein bisschen Abwechslung in den Spielealltag zu bringen, stürzen sich Ralph und seine quirlige Freundin ins Internet, um dort nach einem wichtigen Ersatzteil für Vanellopes Videospiel Sugar Rush zu suchen. Dabei lassen die beiden keine Gelegenheit aus, um hinter die skurrilen Kulissen des Webs zu blicken.

Auf ihrer Reise durch die digitale Welt begegnen die Freunde auch einer ganzen Riege an schrägen Figuren, die es nicht immer gut mit unseren liebenswerten Helden meinen. Vollkommen überfordert und gänzlich unerfahren im Umgang mit dem Surfen im Netz, richten Ralph und Vanellope binnen kürzester Zeit im Internet völliges Chaos an.

Abstraktes leicht verständlich gemacht
Im Gegensatz zu „Ralph reichts“, der uns auf eine nostalgische Reise durch die frühesten Videospiele mitnahm, bildet die Fortsetzung alle modernen Köstlichkeiten und Frustrationen der Web-Welt ab und zeigt unzählige abstrakte Elemente des Internets verkörpert als amüsante Charaktere wie den Professor für Suchmaschinenforschung KnowsMore, einem vermenschlichten Spam-Verteiler, und Yesss (Taraji P. Henson), der trendbesessenen Betreiberin der Video-Sharing-Site BuzzzTube.

Das wichtigste neue Gesicht ist Shank (perfekt von „Wonder Woman“-Darstellerin Gal Gadot verkörpert), Top-Fahrerin in einem düsteren Online-Spiel namens Slaughter Race - einem Spiel das Vanellope endlich den neuen Nervenkitzel bietet, nach dem sie gesucht hat. Doch wie für uns Menschen droht das Spielen von der Zeit mit ihrem Freund Ralph und der eigentlichen Mission abzulenken.

Selten hat ein Kinderfilm bislang das Thema Internet so unterhaltsam und kindergerecht umgesetzt, ohne dabei auch nur eine Sekunde belehrend zu wirken. Da können nicht nur die Kleinen im Umgang mit dem WWW noch was lernen - und dabei ordentlich lachen. Was „Chaos im Netz“ aber zu einer wirklich gelungenen Geschichte macht, ist die Tatsache, dass inmitten des irrwitzigen Online-Spektakels echte dramatische Spannung aufgebaut wird, ohne auf den obligatorischen fiesen Bösewicht zurückzugreifen.

Freundschaft steht im Mittelpunkt
Stattdessen lebt der Film von zwei „Menschen“, Ralph und Vanellope, im Zentrum des Geschehens, die mit widersprüchlichen Gefühlen zu kämpfen haben. Beide müssen lernen, dass Freundschaft nicht bedeutet, sich aneinander zu klammern und den anderen einzuschränken, sondern es wichtig ist, dem anderen auch Freiheit zu lassen. Selbst räumliche Trennung muss nicht das Ende einer zwischenmenschlichen Beziehung bedeuten. „Chaos im Netz“ beinhaltet zwar ein paar traurige Momente, die aber stets mit Humor aufgelöst werden. Über Tränen beim jungen Publikum müssen sich Eltern somit keine allzu großen Sorgen machen.

Und dann sind da noch die Disney-Prinzessinnen. Was in einer kurzen Vorschau zu sehen ist (siehe Video unten), ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die unbezahlbare Satire, in der das Maus-Studio wirklich ALLE seine klassischen Zeichentrick-Heldinnen zu einem Gipfeltreffen versammelt. Da nimmt man auch die unvermeidliche Eigenwerbung in Kauf, wenn Iron Man und seine Marvel-Kollegen durchs Bild laufen oder die Helden von den Sturmtrupplern aus „Star Wars“ verfolgt werden.

„Chaos im Netz“ ist mehr als eine würdige Fortsetzung, sondern einer jener seltenen Filme, die das Original lässig in den Schatten stellen. Es ist - auch das stellt ein besonderes Kunststück dar - nicht einmal notwendig „Ralph reichts“ gesehen zu haben, um das neue Abenteuer von Ralph und Vanellope mitverfolgen zu können.

Und ganz nebenbei ist den Filmemachern ein Musterbeispiel gelungen, wie man Kindern das chaotische Internet auf unterhaltsame Weise näherbringen kann. Auch Kinder, die noch gar nicht wissen, was das Internet ist, werden mit dem Film etwas anfangen können.

Kinostart von „Chaos im Netz“: 24. Jänner 2019

Harald Dragan
Harald Dragan

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.