17.01.2019 16:18 |

Ski alpin

Brennsteiner drehte im zweiten Lauf auf

Am Kronplatz (It), wo Dienstag die Skidamen um Weltcup-Punkte ritterten, wurde Stefan Brennsteiner im Europacup-Riesentorlauf der Herren als bester Österreicher Vierter – hinter drei Norwegern. Die WM-Anwärter Schörghofer und Leitinger fielen indes aus.

Mit Braathen, Neteland und Windingstad, heuer Weltcup-Zehnter in Beaver Creek, drei Norweger voran - und Stefan Brennsteiner als Vierter bester Österreicher, 77 Hundertstel zurück. So endete Donnerstag der Europacup-Riesentorlauf am Kronplatz (It). „Schon okay, aber der erste Durchgang war nicht gut. Es fehlt noch etwas an Überzeugung“, meinte Brennsteiner, der von Rang 13 nach viertbester Laufzeit noch auf Rang vier vorpreschte. Der Pinzgauer, im Vorjahr Olympiastarter in Pyeongchang und dort nach toller Fahrt mit Kreuzbandriss out, kämpft weiter um das WM-Ticket für Åre. „Die WM-Plätze werden aber im Weltcup ausgefochten. Und da habe ich mit vier Nullern in dieser Saison noch wenig gute Argumente“, hofft der 27-Jährige in Garmisch (3. Februar) auf ein Ausrufezeichen. Das gestern zwei Salzburger WM-Anwärter versäumten: Philipp Schörghofer im ersten und Vize-Weltmeister Roland Leitinger im zweiten Lauf (nach verpatztem ersten) schieden aus.

Zumindest Brennsteiner und Leitinger werden kommende Woche nun die Weltcup-Pause im RTL nutzen, den weiten Weg nach Courchevel (Fra) in Angriff nehmen. Wo weitere zwei Europacup-Riesentorläufe auf dem Programm stehen. „Ich muss nun Rennpraxis kriegen, deswegen machen wir das auch“, hofft Brennsteiner dort auf weitere Fortschritte – und vielleicht doch noch auf einen WM-Startplatz.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter