Mi, 20. Februar 2019
17.01.2019 10:29

Nordische Kombination

Junioren-Weltmeister hört auf

Österreichs Nordische Kombinierer verlieren eine große Nachwuchs-Hoffnung: Bernhard Flaschberger beendete seine Karriere! Bei den Junioren holte er 2016 Einzel-WM-Gold, zudem triumphierte der 22-Jährige dreimal mit dem Team.

Bernhard Flaschberger von der TSU St. Veit zählte zu den schnellsten Langläufern im Continental- und im Weltcup der Kombinierer. Im Skispringen hatte der 22-Jährige aber immer seine liebe Not. Dies war letztlich auch der Grund, warum er jetzt einen Schluss-Strich zieht.

„Die Entscheidung, meine Karriere zu beenden, ist mir nicht leicht gefallen. Der Sport hat mir immer viel Spaß gemacht. Ich habe mir jedoch auf der Schanze immer schwer getan und konnte mich in diesem Bereich nicht steigern, was aber für ein Top-Niveau im Weltcup absolut notwendig ist. Deshalb habe ich mich entschlossen, meine Karriere zu beenden. Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Partnern, Sponsoren, Wegbegleitern und dem österreichischen Skiverband für die Unterstützung während meiner Karriere bedanken. Jetzt freue ich mich auf einen neuen Lebensabschnitt,“ meinte Flaschberger.

Der Pongauer war immerhin dreimal Junioren-Weltmeister im Team (2014, 2015, 2016), holte zudem in Rasnov 2016 auch noch Einzel-WM-Gold bei den Junioren. Im Weltcup stand er 2016 im Teambewerb in Schonach (3.) auf dem Podest.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Fehler“ eingeräumt
Nest Secure: Google verschwieg eingebautes Mikro
Elektronik
Job zum Geburtstag
Stöger-Assistent Schmid jetzt Chefscout bei Köln
Fußball International
Straches „guter Roter“
Kern löste Wettschuld ein - mit kleinem Seitenhieb
Österreich
Opernball-Talk
Lugner plaudert über One-Night-Stands in der Loge
Video Stars & Society
Bei Atomwaffen-Protest
Grüner EU-Abgeordneter in Belgien festgenommen
Österreich
Rhythmusstörungen
Juventus bestätigt Herz-Operation bei Sami Khedira
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.