Selten gratis:

Schneechaos sorgt für viele Storno-Anfragen

„Bekomme ich mein Geld für den Skiurlaub zurück?“ - AK-Konsumentenschützer werden in Oberösterreich wegen des Schneechaos mit Anfragen bombardiert.

Die Experten geben folgende Hinweise:

  • Ist das gebuchte Hotel nicht erreichbar, dürfen keine Stornokosten verrechnet werden.
  • Ein Umweg oder eine mühsamere Anreise ist kein Stornogrund.
  • Gesperrte Pisten sind auch kein Grund für ein Hotelstorno.

Pauschalangebote haben andere Regeln

  • Bei Pauschalangebot Hotel plus Skikarte ist ein kostenloses Storno möglich, wenn die Pisten nicht befahrbar sind.
  • Ist ein Skiurlaub samt Anreise bei einem Anbieter gebucht, kann man den Vertrag kündigen, wenn der Wintersportort für die überwiegende Zeit des geplanten Aufenthalts gänzlich unerreichbar ist.
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter