Mi, 16. Jänner 2019

Handball-WM

08.01.2019 13:54

Österreich hofft auf Reifeprozess und Aufstieg

Mit der WM in Dänemark und Deutschland nehmen Österreichs Handball-Männer ab Freitag ihre sechste WM- oder EM-Endrunde in der jüngsten Dekade in Angriff. Das klare Ziel sind die Top-12, der Weg dorthin führt über einen schmalen Grat. Coach Patrekur Johannesson glaubt fest an die Chance - so denn der Reifeprozess seit der EM 2018 geglückt ist. Der Isländer zweifelt daran nicht: „Wir sind weiter.“

Kurz und schmerzlos endete die Sache im vergangenen Jänner. Die Auftaktniederlage gegen Weißrussland bedeutete schon das Aus, gegen Norwegen und Frankreich war wie erwartet kein Kraut gewachsen. Die Enttäuschung hielt sich freilich in Grenzen - angesichts einer stark verjüngten Truppe, die mit wenig internationaler Erfahrung nach Kroatien aufgebrochen war. „Wir sind derzeit noch nicht gut genug für diese Mannschaften“, resümierte danach Aushängeschild und Kiel-Legionär Nikola Bilyk.

Ein Jahr später ist der Kern der Mannschaft der gleiche, die Stimmungslage aber eine andere. Bei der gelungenen Revanche gegen die Weißrussen im WM-Quali-Play-off stellte Rot-Weiß-Rot im Juni den Fortschritt unter Beweis und wendete im Heim-Rückspiel nach desaströsem Start noch das Blatt. Oder in den Worten von Goalie Thomas Bauer: „Wir sind wie Buben in die Kabine rein und wie Männer raus.“

Nun wollen diese „Männer“ den nächsten Schritt auf großer Bühne folgen lassen, sprich den Aufstieg in die Hauptrunde schaffen. Dazu ist in Gruppe C in Herning mit den klaren Favoriten Dänemark (15.1.) und Norwegen (14.1.) sowie den beiden Außenseitern Saudi-Arabien (11.1.) und Chile (12.1.) zumindest Platz drei notwendig. Die finale Partie gegen Afrikameister Tunesien (17.1.) könnte also zur „Schnittpartie“ werden - ähnlich wie das Weißrussland-Match bei der EM 2018.

„Ich hoffe, dass wir ruhiger sind, in Kroatien war zu viel Hektik. Der Fokus lag zu stark auf Weißrussland“, meinte Johannesson. Nun sei die Zeit gekommen, die neu gewonnene Abgeklärtheit unter Beweis zu stellen. „Ich denke, dass wir jetzt ein bisschen ruhiger sind, mehr Selbstvertrauen haben“, erklärte der Isländer, der nach den Europameisterschaften 2014 und 2018 sowie der WM 2015 mit Österreich bereits in seine vierte Endrunde geht. „Unser Konzept ist immer besser, wir haben viele gute taktische Dinge. Aber wir müssen das unter Stress spielen können. Du brauchst diese Einheit, diese Verrücktheit.“ Ähnlich formulierte es Gerald Zeiner. „Den Spirit, den wir im Juni gehabt haben, den müssen wir jetzt in den Jänner mitnehmen“, erklärte der Rückraummann.

Zeiner ist mit 30 Jahren einer der „Oldies“ im Team. Er steht auch für den Altersmix des 16-Mann-Kaders. Denn beileibe nicht alle sind Jungspunde wie der 22-jährige Bilyk, Flügel Sebastian Frimmel oder Kreis Tobias Wagner (beide 23). Nur fünf Spieler sind jünger als 25, sieben waren bereits bei zwei Endrunden im Einsatz. Allerdings haben gleich zehn weniger als 50 Länderspiele am Konto - darunter auch Zeiner. Mit Flügel Robert Weber (162 Länderspiele) und Goalie Thomas Bauer (142), Letzterer könnte aufgrund der anstehenden Geburt seines Kindes zumindest einen Teil der WM verpassen, verfügt die Truppe über zwei echte Veteranen. Der 42-jährige Bauer-Ersatz Nikola Marinovic (165 Spiele) kam noch in letzter Sekunde dazu.

Klar ist, dass auf die Österreicher ein Marathon zukommt, sollte man den Aufstieg schaffen. Acht Spiele wären dann in 13 Tagen zu absolvieren - geschuldet ist das dem neuen Modus, bei dem nach der Vorrunde nicht die K.o-Phase, sondern eine Hauptrunde mit weiteren drei Partien folgt. „Da wird viel Augenmerk auf der Regeneration liegen“, meinte Weber. Schafft man das angepeilte Ziel, steht man unter den Top-12-Teams und ist der besten Platzierung der Handball-Neuzeit schon sehr nahe. Abgesehen von Silber bei der ersten Hallen-WM 1938, schaffte Rot-Weiß-Rot 2015 in Katar mit Rang elf das bisherige Maximum. Damals unterlag man hauchdünn dem Gastgeber, der schließlich bis ins Finale kam.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
14.01.
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
England - Premier League
Manchester City
3:0
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
Real Sociedad
3:2
Espanyol Barcelona
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
0:4
AEK Athen FC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.