29.12.2018 08:48

Böller schuld?

Zeugen hörten lauten Knall: Müllinsel brannte

Schrecksekunde für die Anrainer einer Wohnhausanlage in Amstetten: Am Christtag schreckte sie frühmorgens ein lauter Knall aus der weihnachtlichen Ruhe. Kurz darauf schlugen Flammen aus der Müllinsel direkt vor dem Gebäude. Die alarmierte Feuerwehr eilte mit Atemschutztrupps zum Löscheinsatz.

Die gute Nachricht vorab: Bei dem gefährlichen Einsatz wurde niemand verletzt. „Die Flammen drohten bereits, auf die Fassade des Wohnhauses überzugreifen. Das konnte durch den schnellen Einsatz unserer Kameraden aber verhindert werden“, schildert Sprecher Philipp Gutlederer. Nun gilt es zu klären, was den Brand ausgelöst hat. „Entweder hat sich ein explosives Gemisch etwa an einer achtlos weggeworfenen Zigarette entzündet, oder es waren Böllerwerfer am Werk“, heißt es.

Der Fall macht jedenfalls einmal mehr klar, wie wichtig Brandmelder gerade im verbauten Gebiet sind. „Sie helfen uns, einen Brand rasch zu bekämpfen, bevor sich die Flammen ausbreiten können“, so Gutlederer. Er rät zu Geräten, die neben Rauch auch den CO-Gehalt in der Atemluft messen. Sie warnen bei Bränden, aber auch defekten Thermen und können im Ernstfall so Leben retten.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mikroplastikverbot
Jetzt bangen Fußballer um die Kunstrasenplätze
Fußball International
Kündigt Abgang an
Reals Zidane: „Umso besser, wenn Bale morgen geht“
Fußball International
Urlaubs-Gschichtln
Venedig: Gondoliere Giacomo mag nicht mehr
Reisen & Urlaub
Niederösterreich Wetter
21° / 25°
einzelne Regenschauer
20° / 25°
einzelne Regenschauer
18° / 27°
einzelne Regenschauer
19° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 24°
Gewitter

Newsletter