Junger Mann tot

Leichenfund in Traun: Mord nicht ausgeschlossen

Mord, Unfall oder Selbstverschulden? Ein Leichenfund am Montag in der Traun bei Lambach gibt Oberösterreichs Kriminalisten derzeit Rätsel auf. Gegen Mittag am Heiligen Abend entdeckten Fußgänger den leblosen Körper eines jungen Mannes. Der Tote wies schwere Kopfverletzungen auf, deshalb konnte die Polizei laut ersten Informationen auch ein Gewaltverbrechen nicht ausschließen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet.

Beim weihnachtlichen Spaziergang entlang der Traun machten Passanten im Bereich des Kraftwerks in Lambach einen grausigen Fund: Eine männliche Leiche, etwa 30 Jahre alt, trieb im Wasser! Sofort alarmierten die Fußgänger die Einsatzkräfte, die Feuerwehr barg den Toten offenbar in „geheimen Auftrag der Polizei“.

Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen
Die Leiche soll schwere Kopfverletzungen aufweisen, aus diesem Grund können die Ermittler ein Gewaltverbrechen derzeit noch nicht ausschließen. Laut Polizei hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet, erst dann können genauere Auskünfte gegeben werden.

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter