22.12.2018 06:00 |

Verkehrsclub warnt:

Die Lkw-Lawine rollt noch stärker durch unser Land

Der subjektive Eindruck von vielen Verkehrsteilnehmern täuscht nicht: Die Zahl der Lkw hat sich heuer in der Steiermark wieder massiv verstärkt. „Die rechte Autobahnspur ist zur rollenden Lagerhalle geworden“, moniert der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Und nennt die Schweiz als vorbildliches Beispiel.ls Beispiel vor Augen.

Der VCÖ hat 106 Zählstellen der Asfinag analysiert, an 102 davon hat der Verkehr zugenommen - teils so drastisch, dass einen die Zahlen schwindlig werden lassen. Auf der A 9 bei Wundschuh zum Beispiel ist die Zahl der Schwerfahrzeuge in den ersten elf Monaten des Jahres um mehr als fünf Prozent gestiegen - auf 2,1 Millionen.

„Der Lkw-Verkehr nimmt stärker zu als die Wirtschaft wächst“, bilanziert VCÖ-Experte Markus Gansterer. Das sei ein Zeichen dafür, „dass der LKW-Transport zu billig ist.“

Schweiz als Vorbild
Während bei uns die Bevölkerung unter Lärm und Abgasen leide, würde die Schweiz einen ganz anderen Weg gehen: „Hier ist der Alpentransit sogar zurückgegangen.“ Wie der Nachbarstaat das anstelle? „Er zeigt vor, dass es neben dem Ausbau der Schiene auch mehr Kostenwahrheit braucht um die Lkw-Lawinen zu bremsen.“

Das heißt, dass Diesel gleich hoch besteuert werde wie Eurosuper, in der Maut externe Kosten eingerechnet würden - und es viel mehr Kontrollen von Tempo und gesetzlichen Vorgaben gäbe. Da hätte Österreich noch viel Spielraum. Außerdem wisse man um die hohen Toleranzgrenzen, wenn bei uns mehr als die erlaubten km/h gefahren werden. So was ist natürlich „einladend“.

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 21°
wolkig
11° / 18°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter