Di, 22. Jänner 2019

Mit zwei Promille:

15.12.2018 06:00

Zweite Alkofahrt von Jung-Politiker Weilbuchner

„Ein 2. Mal passiert mir das nicht“, versprach die Innviertler ÖVP-Nachwuchshoffnung Gerald Weilbuchner (28), nachdem er im Jahr 2015 wegen einer Alkofahrt den Führerschein verlor. Jetzt ist es dem Landtagsabgeordneten wieder passiert - zwei Promille in Wien.

„Ich ärgere mich über mich selbst so sehr, ich kann es gar nicht sagen. Drei Jahre habe ich aufgepasst“, ist der Landtagsabgeordnete (28) aus Burgkirchen im Innviertel am Telefon hörbar zerknirscht, nachdem ihn die „Krone“ mit den Vorwürfen konfrontierte. Und legte ein umfassendes Geständnis ab: „Ich habe am 25. November nach einer durchgefeierten Nacht in Wien mit meiner Freundin gestritten und sie hat mich aus der Wohnung geworfen, mir die Schlüssel weggenommen. Da hab’ ich mich ins Auto gesetzt und dann geriet ich in die Polizeikontrolle. Zwei Promille.“ Der Führerschein ist jetzt für zehn Monate eingezogen, die Höhe der Verwaltungsstrafe steht noch nicht fest.

„Aus Fehler gelernt“
Doch die wird nicht das größte Problem des „Wirtsbuben“, der zum ÖVP-Hoffnungsträger wurde, sein. Denn schon im Jahr 2015 musste er auf seinen Landtagssitz verzichten, weil er bei der Wahl-Siegesfeier in Linz zu tief ins Glas geschaut hatte und mit 1,58 Promille in Linz erwischt worden war. Vier Monate später holte er sich seinen Führerschein wieder ab und wurde auch politisch rehabilitiert, zog im Jänner 2018 nach der Pensionierung von Franz Weinberger in den Landtag ein. Und versprach hochheilig, dass er aus seinem Fehler gelernt habe.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krone-Fußballer-Wahl
Herzog: „Ich würde Marko die Stimme geben“
Fußball International
Knauß über Kitzbühel
„Ich hatte Angst!“ - Ein Ritt auf der Glasplatte
Wintersport
Fünfter Frauenmord
Ehefrau (32) erstochen: Gab bereits Wegweisung
Niederösterreich
Wie Ribery
Henry beschimpft Großmutter von Gegenspieler!
Fußball International
Überforderung im Job
Postlerin hortete zu Hause 25.188 Briefe: Urteil!
Niederösterreich
Ärztin warnt:
Meghan bringt ihr ungeborenes Baby in Gefahr
Video Stars & Society
Umbau in City
Neuer Markt in Wien bis 2022 gesperrt
Bauen & Wohnen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.