13.12.2018 11:00 |

Bande zerschlagen

Hunderte Illegale über den Brenner geschleust

In der norditalienischen Stadt Como wurde kürzlich einen Schlepperring zerschlagen, der Hunderte Migranten über den Brenner nach Österreich und Deutschland geschleust haben soll. Festgenommen wurden ein Liberianer und ein Marokkaner. Zwei mutmaßliche Schlepper seien noch auf der Flucht. Ermittelt wird außerdem gegen zwei weitere Personen.

Die Ermittlungen wurden durch die Tiroler und die Südtiroler Polizei geführt, berichtete die italienische Exekutive in Como. Die Schlepperbande half den Migranten dabei, vor allem in der Nacht Containerplanen aufzuschlitzen und in Containerzüge einzusteigen, die nach Österreich, Deutschland, in die Schweiz und nach Frankreich fuhren. In den ersten vier Monaten 2018 entdeckte die Polizei in Österreich und in Deutschland rund Hundert Migranten an Bord der Containerzüge aus Italien.

Hinweis kam von Flüchtling
Zwischen 150 und 300 Euro pro Person kassierte die Bande für den Transport der Migranten zu den Bahnhöfen von Gallarate bei Mailand, Verona oder Novara, wo Containerzüge in Richtung Mitteleuropa abfuhren. Die Ermittlungen liefen seit Dezember 2017. Sie waren aufgrund der Anzeige eines Migranten aus Gambia aufgenommen worden, der berichtet hatte, einem Landsmann in Como 150 Euro für seine Reise nach Deutschland gezahlt zu haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Champions League
Barcelona bangt um Messi und muss in Dortmund ran!
Fußball International
Erschütternde Studie
Saudi-Sender stiehlt TV-Fußball in großem Stil!
Fußball International
Döner-Genuss
Sabitzer: So schmeckt Tabellenführung in Leipzig
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Salzburg-Gala, Austria-Debakel: So sieht‘s Konsel
Fußball National
Bologna: 4:3 nach 1:3
Anruf von leukämiekrankem Mihajlovic bringt Wende
Fußball International
Angreifer auf Flucht
Wiener bei Messerattacke in Baden verletzt
Niederösterreich
Tirol Wetter
13° / 27°
heiter
10° / 27°
heiter
11° / 25°
heiter
12° / 27°
heiter
12° / 27°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter