09.12.2018 22:26 |

Im Gemeinderat

Pläne für neues Feriendorf heizen Diskussionen an

Wie geht es mit dem Tourismus auf der Gerlitzen weiter? Mit dieser Frage muss sich am Dienstag der Gemeinderat in Treffen befassen. Im neuen Örtlichen Entwicklungskonzept (ÖEK) werden die Weichen für die nächsten zehn Jahre gestellt. Dabei spießt es sich aber an einem Großprojekt.

Im Bereich der Mittelstation soll nämlich ein neues Feriendorf entstehen. Weil Experten diesen Standort für nicht geeignet halten, haben sie angeregt, diesen Punkt aus dem ÖEK zu nehmen. Auf Betreiben des Grundeigentümers soll er aber wieder in das Konzept einfließen.

Und das dürfte bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag für heftige Diskussionen sorgen. Denn die FP hat bereits ihren Widerstand angekündigt. Vizebürgermeister Bernhard Gassler: „Damit wäre der Weg für eine Widmung frei. Das wollen wir aber nicht. Es gibt ohnehin schon zwei große Flächen auf der Gerlitzen, die für touristische Entwicklung genutzt werden können. Das reicht.“

Bürgermeister Klaus Glanznig (SP): „Der Gemeinderat würde sich nichts vertun, wenn er das Projekt berücksichtigt. Bis zu einer Widmung ist es ja noch weit, es gibt weder Zufahrt noch Wasserversorgung.“ Glanznig rechnet damit, dass das ÖEK ohnehin von der Tagesordnung gestrichen wird.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Champions League
Barcelona bangt um Messi und muss in Dortmund ran!
Fußball International
Erschütternde Studie
Saudi-Sender stiehlt TV-Fußball in großem Stil!
Fußball International
Döner-Genuss
Sabitzer: So schmeckt Tabellenführung in Leipzig
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Salzburg-Gala, Austria-Debakel: So sieht‘s Konsel
Fußball National
Bologna: 4:3 nach 1:3
Anruf von leukämiekrankem Mihajlovic bringt Wende
Fußball International
Angreifer auf Flucht
Wiener bei Messerattacke in Baden verletzt
Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter