Mo, 10. Dezember 2018

Im Quarantänebereich

04.12.2018 12:35

Wiener Pandas sicher in China angekommen

Die Panda-Zwillinge „Fu Feng“ und „Fu Ban“ aus dem Tiergarten Schönbrunn sind am Montag 20 Uhr (MEZ) im chinesischen Chengdu gelandet und befinden sich nun in der Panda-Station in Gengda. Dort lebt auch der zweite Schönbrunner Panda-Nachwuchs „Fu Hu“.

Willkommensplakate zum Empfang
„Die Tiere befinden sich, wie alle Neuankömmlinge, derzeit noch im Quarantänebereich“, berichtete der Wiener Zoo am Dienstag. Das Begleitteam des Tiergartens, bestehend aus Kuratorin Eveline Dungl, Tierpflegerin Renate Haider und Tierarzt Thomas Voracek, betreut die Zwillinge weiterhin. Diese wurden in ihrem neuen Zuhause mit Willkommensplakaten empfangen.

Schrittweise Übergabe
Pflegerin Haider bleibt laut dem Tiergarten noch rund zwei Wochen lang in China. Während dieser Zeit wird die Betreuung Schritt für Schritt an den neuen Pfleger übergeben. Am Sonntag haben „Fu Feng“ und „Fu Ban“ in zwei Transportkisten voll mit Bambus die Flugreise nach China angetreten, wie bereits zuvor ihre älteren Brüder „Fu Long“, „Fu Hu“ und „Fu Bao“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub
Gefühlsausbruch
Mette-Marit: Tränen bei Nobelpreis-Verleihung
Video Stars & Society
Gipfel mit Big Boss
Trotz Erfolgsbilanz: Barisic droht Rauswurf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.