03.12.2018 18:30 |

Polit-Streit in Graz

Die Opposition kritisiert das schwarz-blaue Budget

Mehr Geld für Soziales (plus 3,5 Prozent), für die Bildung (plus drei Prozent) usw. - aber auch mehr Schulden: Schwarz-Blau hat das Grazer Budget für 2019 vorgelegt, wir haben ausführlich berichtet. Wie zu erwarten, wird dieses Budget von der Grazer Opposition heftig zerpflückt.

Sowohl VP-Bürgermeister Siegfried Nagl als auch sein blauer Vize Mario Eustacchio haben aufgrund der Mehrausgaben im Sozialbereich von einem sehr sozialen Budget gesprochen. Die KPÖ will das so nicht gelten lassen.

Klubobmann Manfred Eber: „Die Müll- und Kanaltarife werden wieder angehoben, auch die ermäßigte Öffi-Jahreskarte wird wieder teurer. Inhaber der Sozialcard müssen für bestimmte Leistungen wieder ansuchen und bekommen Gutscheine statt Geld. Von einem sozialen Budget kann man wirklich nicht sprechen.“ Für ein abschließendes Urteil müsse man sich den Rest des Budgets noch genauer ansehen.

„Stau und überfüllte Öffis“
SP-Chef Michael Ehmann vermisst eine Lösung für die wichtigsten Themen in der Stadt: Verkehr, Stadtplanung, Stadtentwicklung. Ehmann: „Der Investitions-Fonds ist zwar wieder prall gefüllt, aber es werden keine Prioritäten gesetzt, die schwarz-blaue Politik ist eine der Gefälligkeiten, eine, die auf Zuruf funktioniert. Das sehen die Grazer, die im Stau und in überfüllten Öffis stehen, täglich.“

Gerald Richter
Gerald Richter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 21°
leichter Regen
12° / 20°
leichter Regen
11° / 21°
leichter Regen
13° / 22°
bedeckt
10° / 15°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter