Fr, 22. Februar 2019
17.11.2018 12:24

Konkurrenz zu NÖ

Kammerumlage wird gekürzt, um Firmen anzulocken

Die heimische Wirtschaftskammer setzt erste Schritte, um den Standort wettbewerbsfähiger zu machen. Die Kammerumlage für mitarbeiterreiche und exportorientierte Unternehmen wird gesenkt - als Anreiz für Betriebe aus Wien sowie Niederösterreich. Denn der Wettstreit um den Wirtschaftsstandort hat längst begonnen.

Mehrere hunderttausend Euro Kammerbeiträge „opfert“ die Wirtschaftskammer im Burgenland für den Standort. Denn die Sozialpartnerschaft will nun auch ihren Beitrag zu einem wettbewerbsfähigeren Bundesland leisten. Die Kürzung der Umlagen senkt nicht nur die Lohnnebenkosten, sondern macht auch die Exporte billiger. „Sämtliche Weichen sind gestellt, um das Reformprojekt ab dem kommenden Jänner zu starten. Dabei entlasten wir unsere Mitglieder bei der Kammerumlage und bauen dennoch zugleich unser Serviceangebot aus“, betont WK-Präsident Peter Nemeth stolz.

Mehr als 9000 Betriebe dürften übrigens von der neuen Regelung profitieren. Aber auch im Wettstreit um die Wettbewerbsfähigkeit mit umliegenden Bundesländern soll somit wieder Boden gutgemacht werden. „Wir brauchen uns im Vergleich zu unseren Nachbarn nicht verstecken, das Angebot für interessierte Firmen ist jedenfalls gegeben“, so Nemeth.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
Arnautovic-Assist bei West Hams Heimsieg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen kommt gegen Stuttgart nicht über 1:1 hinaus
Fußball International
Kroatische Liga
Gorgon-Doppelpack bei 4:2-Sieg von Rijeka
Fußball International
135.000 € Strafe offen
45 Mal ohne Führerschein erwischt: Ausweisung!
Österreich
Konferenz am Dienstag
Streit um TV-Rechte: Rapid und Sturm wehren sich!
Fußball National
„Voll im Soll“
Marcel Hirscher lässt Bansko-Super-G aus
Wintersport
Burgenland Wetter
7° / 10°
einzelne Regenschauer
3° / 11°
einzelne Regenschauer
7° / 9°
einzelne Regenschauer

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.