Preis für Lebenswerk

Funkelnde Nicole Kidman mit Töchtern am Red Carpet

Society International
28.04.2024 11:14

Die goldglänzende Balenciaga-Robe war das perfekte Outfit für den schillernden Abend: Bei einem Gala-Event in Hollywood ist Nicole Kidman (56) in der Nacht auf Sonntag mit dem AFI-Preis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Besonderes Highlight: Die Oscarpreisträgerin brachte ihre hübschen Töchter mit auf den Red Carpet.

Kidman flanierte mit Ehemann Keith Urban und den gemeinsamen Töchtern Sunday Rose (15) und Faith Margaret (13) über den roten Teppich vor dem Dolby Theatre, wo traditionell auch die Oscars verliehen werden.

„Babygirl – ich bin so stolz auf dich“, schrieb Country-Star Urban auf der Plattform X, vormals Twitter.

Nicole Kidman mit ihrer Familie: Ehemann Keith Urban, die gemeinsamen Töchter Faith Margaret und Sunday Rose sowie Schwester Antonia Kidman (rechts) und Nichte Sybella Hawley  (Bild: APA/AFP/Valerie Macon)
Nicole Kidman mit ihrer Familie: Ehemann Keith Urban, die gemeinsamen Töchter Faith Margaret und Sunday Rose sowie Schwester Antonia Kidman (rechts) und Nichte Sybella Hawley 

Die Liste der bisherigen Preisträger würde Bände sprechen. Dazu listete der Sänger alle 49 Empfänger auf, angefangen von John Ford im Jahr 1973 bis zu Kidman, deren Namen er mit einem roten Herz versah.

Zahlreiche Stars gratulierten
Stars wie Meryl Streep, Morgan Freeman, Naomi Watts und Reese Witherspoon zollten Nicole Kidman an diesem besonderen Abend Tribut. Die begehrte Auszeichnung des American Film Institute (AFI) ging zum ersten Mal an eine Schauspielerin oder Schauspieler aus Australien.

„Tief bewegt von all der Unterstützung weltweit“, schrieb Kidman auf Instagram. Sie dankte dem American Film Institute für die Aufnahme in diese „illustre Gruppe von Preisträgern“.

Nicole Kidman nahm am Samstagabend den Preis für ihr Lebenswerk entgegen. (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Alberto E. Rodriguez)
Nicole Kidman nahm am Samstagabend den Preis für ihr Lebenswerk entgegen.

Die Organisation würdigte Kidman als „wahre Leinwand-Ikone“, die den Glamour des alten Hollywoods verkörpere, aber bei der Rollenwahl auch risikobereit sei.

Kidman spielte in Filmen wie „Todesstille“, „Tage des Donners“, „To Die For“, „Eyes Wide Shut“, „Moulin Rouge“, „Dogville“ und „Being the Ricardos“ mit. Den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewann sie 2003 für „The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit“. Mit großer Nase in der uneitlen Rolle der depressiven Schriftstellerin Virginia Woolf war sie kaum wiederzuerkennen.

Bei der Preisverleihung funkelte Kidman in einem goldenen Traumkleid von Balenciaga. (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Matt Winkelmeyer)
Bei der Preisverleihung funkelte Kidman in einem goldenen Traumkleid von Balenciaga.
Nicole Kidman wurde von ihrem stolzen Ehemann Keith Urban begleitet. (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Matt Winkelmeyer)
Nicole Kidman wurde von ihrem stolzen Ehemann Keith Urban begleitet.

Der seit 1973 vergebene AFI Life Achievement Award würdigt Menschen, deren Arbeit die amerikanische Filmkunst bereichert. Zu früheren Preisträgern gehören neben Streep und Freeman auch Sean Connery, Michael Douglas, Jane Fonda, Dustin Hoffman, Steven Spielberg, Diane Keaton, George Clooney und Denzel Washington.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele